Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest - DIE ZEIT

Frankfurt liest ein Buch 2020 – Das Programm

 MoDiMiDoFrSaSo
Oktober19202122232425
 26272829303101
November0203040506
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Montag, 26. Oktober 2020

Doppelkopf: Am Tisch mit Christian Setzepfandt, "Nitribitt-Versteher"

"Das Mädchen Rosemarie", als die Rosemarie Nitribitt nach dem Erfolgsfilm von Rolf Thiele bis heute in den Köpfen der Menschen fest verankert ist, lebte ein kurzes, aber aufregendes Leben als Edelprostituierte im boomenden Nachkriegsdeutschland. Die nie aufgeklärten Umstände ihres Todes geben nach wie vor Anlass zu Spekulationen. Der Frankfurt-Verführer Christian Setzepfandt kennt Rosemarie Nitribitt so gut wie wenige andere: ihre Kindheit, ihren Ehrgeiz, ihren Opferstatus.

STADTFÜHRUNGEN VON CHRISTIAN SETZEPFANDT

www.frankfurter-stadtevents.de

Christian Setzepfandt beschreibt ihren Aufstieg vom Flüchtlingskind zur stadtbekannten Persönlichkeit in den Stätten des Frankfurter Wiederaufbaus, ihren Lebensweg vom Erziehungsheim übers Bordell bis zur Todeswohnung – und ist dabei nicht nur Zeitreisender in ein längst vergangenes Frankfurt, sondern kriminalistischer Spurensucher und ein wunderbarer Erzähler.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 12:05 Uhr

Mit: Christian Setzepfandt, Andrea Seeger

Veranstalter: hr2 - kultur

Szenische Lesung aus „Rosemarie. Des deutschen Wunders liebste Kind“

Geschlossene Veranstaltung für Schüler*innen der Otto-Hahn-Schule

Es liest die Schauspielerin Barbara Englert

Barbara Englert ©privat

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 14:00 Uhr

Mit: Barbara Englert

Eintritt: Geschlossene Veranstaltung für Schüler*innen

Veranstalter: Schulbibliothek in der Otto-Hahn-Schule

Ort:
Schulbibliothek in der Otto-Hahn-Schule
Urseler Weg 27
Niederursel
auf Google Maps anzeigen

Rosemarie - Frankfurt in den 50er Jahren und das Phänomen Nittribitt

Bildvortrag: Neben den Fakten aus dem kurzen Leben und Wirken der Rosemarie Nitribitt soll es bei dem Vortrag auch um das Frankfurt der Wirtschafts- wunderzeit gehen. Gerade die Nachkriegszeit diente als idealer Nährboden für die Entrüstung über und das Interesse am jähen Aufstieg und Fall der Edelprostituierten. 

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 15:00 Uhr

Eintritt: 12 €

Veranstalter: KULTUROTHEK Frankfurtladen (Veranstaltungsraum)

Ort:
Kulturothek
Veranstaltungsraum
Hinter dem Lämmchen 9
Innenstadt
auf Google Maps anzeigen

Die bewährten Vorleser Lesefreuden - Rosemarie Teil II - ABGESAGT

Die bewährten Vorleser Lesefreuden präsentieren „Rosemarie“ Des deutschen Wunders liebstes Kind von Erich Kuby in 4 Teilen

Teil 2: Lesung - Rosemarie, so wie es im Buche steht. Es lesen Edelgard Börger und Elke Jatzko

Um Anmeldung wird gebeten unter treffpunkt@buergerinstitut.de oder 069/97201740

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 17:30 Uhr

Eintritt: 3€

Veranstalter: Bürgerinstitut – Lesefreuden e.V.

Ort:
Bürgerinstitut
Oberlindau 20
Innenstadt
auf Google Maps anzeigen

Li(e)benswertes Eschersheim lädt ein zu: Rosemarie. - ABGESAGT

Lesung aus „Rosemarie“ mit dem Sänger und Regisseur Peer Martin Sturm, der auch das musikalische Rahmenprogramm gestaltet.

Peer Martin Sturm © privat

Anmeldung unter: Info@liebenswertes-eschersheim.de

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Mit: Peer Martin Sturm

Eintritt: Eintritt frei – um eine Spende wird gebeten

Veranstalter: L(i)ebenswertes Eschersheim

Ort:
Zelt beim Restaurant Platzeins im Tenniszentrum Klüh
Im Uhrig 23
Eschersheim
auf Google Maps anzeigen

Es war einmal in Frankfurt

Mitten im Wirtschaftswunder ein Skandal: Eine ermordete Escort-Dame mit Kunden in den besten Kreisen. Rosemarie Nitribitt gehört zu den tragischen Figuren unserer Stadt. Ganz in der Nähe des Tatortes werfen wir einen Blick auf das Frankfurt der Fünfziger − literarisch, politisch und im Zeitzeugengespräch. Es diskutieren: Ernst Gerhardt, Thomas Dürbeck, Felix Semmelroth und Bettina M. Wiesmann (MdB), die außerdem passende Stellen aus Rosemarie liest.

Anmeldung unter: bettina.wiesmann.ma70@bundestag.de

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Mit: Ernst Gerhardt, Thomas Dürbeck, Felix Semmelroth, Bettina M. Wiesmann

Eintritt: frei

Veranstalter: Bettina M. Wiesmann MdB

Ort:
Saasfee*Pavillon
Bleichstraße 64-66
60313 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Jetzt kommt das Wirtschaftswunder! – AUSVERKAUFT

Der Frankfurter Musikkabarettist Jo van Nelsen und sein Pianist Bernd Schmidt präsentieren Kabarettchansons der 50er Jahre im Dialog mit Kubys Roman. Autoren wie Günter Neumann, Martin Morlock, Georg Kreisler, Friedrich Hollaender und Erich Kästner nahmen das deutsche Wirtschaftswunder musikalisch unter die Lupe und demontierten es auf den Kleinkunstbühnen der jungen Bundesrepublik. Und nicht zuletzt bescherte der Schlüssellochblick auf den Fall Nitribitt dem erotischen Chanson in Deutschland eine neue Blütezeit...

Karten nur im Vorverkauf unter www.adticket.de, Tickethotline: (069) 407 662 580

Jo van Nelsen und Berndt Schmidt © Dominik Reichenbach

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Mit: Jo van Nelsen, Berndt Schmidt (am Klavier)

Eintritt: € 25,00

Einlass: 19:00

Veranstalter: Frankfurter Bürgerstiftung

Ort:
Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse 1822
Neue Mainzer Str. 46-50
60311 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Das Begehren, der Gewinn und der Tod Lesung mit Musik

Für Hartog, vielleicht einer der mächtigsten Männer der feinen gesellschaftlichen Kreise, Industrie und Politik, war die junge Rosemarie eine ideale Partnerin. Er suchte eine unpersönliche Beziehung im Persönlichsten. Sie wurde, wie er sie sich wünschte. Für sie war er raffinierter als alle anderen, die zu ihr kamen. Er gab vor zu wissen, was er tat, und war zugleich blind ihr gegenüber und sah nur sich; er bezahlte und das war alles.

Es liest Birgitta Assheuer; der Jazz-Gitarrist Martin Lejeune spielt den Klang dieses Romans.

Dramaturgie und Moderation:  Berthold Dirnfellner

© Sascha Rheker, Neues Theater Höchst © Birgitta Assheuer

Hier können Sie sich anmelden.

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 20:00 Uhr

Mit: Birgitta Assheuer, Martin Lejeune

Eintritt: 12 €

Einlass: 19:00

Veranstalter: Neues Theater Höchst

Ort:
Neues Theater Höchst
Emmerich-Josef-Str. 46
Höchst
auf Google Maps anzeigen

Christoph Pütthoff liest "Rosemarie & Natalya Karmazin am Piano - AUSGEBUCHT

Es geht nicht um Sex schreibt Erich Kuby im Nachwort einer Fallstudie „Rosemarie“ mit dem Untertitel. „Des Deutschen Wunders liebstes Kind“. Er beschreibe vielmehr die „Verkörperung eines gesellschaftlichen Zustandes“. Die literarische „Pille mit Zuckerguß“ verabreichen Christoph Pütthoff & Natalya Karmazin.

Pütthoff, Karmazin © privat

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 20:00 Uhr

Mit: Christoph Pütthoff & Natalya Karmazin

Eintritt: 15 €/ erm. 10 €

Einlass: 19:00

Veranstalter: Die Fabrik – Kulturwerk Frankfurt

Ort:
Die Fabrik
Mittlerer Hasenpfad 5
Sachsenhausen
auf Google Maps anzeigen

Erich Kuby, sein Roman und die Atmosphäre der damaligen Zeit - ABGESAGT

Kommen Sie mit in die Zeit des Aufstiegs der jungen Bundesrepublik, geprägt durch den Geist von Aufbruch.

Wir laden Sie ein, zu einer Lesung der besonderen Art, ganz im Stile der 50er Jahre.

Die Protagonistin des Romans, Rosemarie, war eine faszinierende Frau, deren Leben viele Rätsel aufwirft, die ein zu kurzes aber aufregendes Leben führte. Doch sind es die bis heute nie aufgeklärten Umstände ihrer brutalen Ermordung, die heute noch Anlass zu Spekulationen geben.

Die Medienwissenschaftlerin Monika Nowicka liest ausgewählte Passagen aus „Rosemarie“ und wird das Publikum in ein spannendes Gespräch verwickeln. Weitere „Ermittlungen“ können am Weintisch erfolgen. Begleitet wird der Abend mit Rock´n Roll Musik und kulinarisch mit einem Klassiker der damaligen Zeit, der Currywurst.

© privat

Um Anmeldung wird gebeten unter 069-47892081.

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 20:00 Uhr

Mit: Monika Nowicka

Eintritt: 18 €

Veranstalter: Jacques' Wein-Depot

Ort:
Jacques' Wein-Depot
Berger Straße 171
Bornheim
auf Google Maps anzeigen

Doppelkopf: Am Tisch mit Christian Setzepfandt, "Nitribitt-Versteher" (Wdh.)

"Das Mädchen Rosemarie", als die Rosemarie Nitribitt nach dem Erfolgsfilm von Rolf Thiele bis heute in den Köpfen der Menschen fest verankert ist, lebte ein kurzes, aber aufregendes Leben als Edelprostituierte im boomenden Nachkriegsdeutschland. Die nie aufgeklärten Umstände ihres Todes geben nach wie vor Anlass zu Spekulationen. Der Frankfurt-Verführer Christian Setzepfandt kennt Rosemarie Nitribitt so gut wie wenige andere: ihre Kindheit, ihren Ehrgeiz, ihren Opferstatus.

Weitere Informationen

STADTFÜHRUNGEN VON CHRISTIAN SETZEPFANDT

www.frankfurter-stadtevents.de

Ende der weiteren Informationen

Christian Setzepfandt beschreibt ihren Aufstieg vom Flüchtlingskind zur stadtbekannten Persönlichkeit in den Stätten des Frankfurter Wiederaufbaus, ihren Lebensweg vom Erziehungsheim übers Bordell bis zur Todeswohnung – und ist dabei nicht nur Zeitreisender in ein längst vergangenes Frankfurt, sondern kriminalistischer Spurensucher und ein wunderbarer Erzähler.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 23:04 Uhr

Mit: Christian Setzepfandt, Andrea Seeger

Veranstalter: hr2 - kultur