Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest - DIE ZEITMartin Mosebach: Westend, Roman

Frankfurt liest ein Buch 2019 – Das Programm

Programmheft 2019 als PDF laden

hr2-Lesung von Montag, 6. Mai bis Freitag, 17. Mai
Martin Mosebach liest eine Auswahl aus dem Roman Westend
Montag bis Freitag, 9.30 Uhr (Wdh.: 15.00 Uhr) in hr2-kultur

 MoDiMiDoFrSaSo
April29300102030405
Mai06070809101112
 13141516171819
 20
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Sonntag, 12. Mai 2019

Lesung mit Hartmut Volle

»Die guten Ideen lagen auf der Straße – es kam nur darauf an, den richtigen Mann zu finden, der sie ausführte!« 
Der Schauspieler Hartmut Volle liest ausgesuchte Passagen.

Datum: Sonntag, 12. Mai 2019, 11:00 Uhr

Mit: Hartmut Volle

Eintritt: frei - um eine Spende von € 10,00 wird gebeten

Einlass: 10.00 Uhr

Veranstalter: Frankfurter Künstler Club e.V.

Ort:
Nebbiensches Gartenhaus
Bockenheimer Anlage (nahe Hilton-Hotel)
60325 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Frankfurt liest ein Buch – auch in Bad Homburg

In diesem Jahr geht es zum zehnten Mal um Frankfurt liest ein Buch. Gast ist der Schriftsteller Martin Mosebach mit seinem großen Familienepos Westend. Die Bad Homburger Buchhandlung F. Supp’s ist ebenfalls dabei und stellt den Schriftsteller und seinen Roman in einer Matinee mit Lesung und Gespräch vor.

Um Anmeldung unter Tel.: 06172 / 4957610, www. reservix.de oder E-Mail: veranstaltungenbollinger@gmail.com wird gebeten.

Datum: Sonntag, 12. Mai 2019, 12:00 Uhr

Mit: Martin Mosebach

Eintritt: € 12,00

Veranstalter: F. Supp’s Buchhandlung

Ort:
F. Supp’s Buchhandlung
Louisenstraße 83A
61348 Bad Homburg
auf Google Maps anzeigen

hr2-Kulturszene Hessen: Sprache als Ausdruck

Martin Mosebach diskutiert mit dem Anglisten, Übersetzer, Essayisten und Lyriker Klaus Reichert, es moderiert Ruth Fühner. hr2-kultur sendet eine Aufzeichnung vom Dienstag, 7. Mai, in der Buchhandlung Hugendubel.

Datum: Sonntag, 12. Mai 2019, 12:04 Uhr

Mit: Ruth Fühner, Martin Mosebach, Klaus Reichert

Veranstalter: hr2-kultur

Stadtbegehung: Mosebachs Westend – Eine Spurensuche

Dieser Gang durch das Westend orientiert sich an Textpassagen aus dem virtuos erzählten gleichnamigen Roman. Nicht nur die Entstehung des Viertels, seine Zerstörung und seine Verwandlung in der Nachkriegszeit werden dargestellt, man erfährt auch anhand der Figuren des Romans so einiges über die tatsächlichen Bewohner des noblen Quartiers.

Treffpunkt: Senckenberganlage, am Dinosaurier

Datum: Sonntag, 12. Mai 2019, 14:00 Uhr

Eintritt: € 12,00 / erm. € 10,00

Veranstalter: KULTUROTHEK Frankfurtladen

Begehung: Das Frankfurter Westend – Nobeladresse und Spekulationsobjekt

Martin Mosebachs Roman erläutert die Wandlungen des Westends von der Entstehung bis zu seinem gesellschaftlichen Niedergang in den 1960er Jahren. Anlass genug, sich vor Ort umzusehen!

Treffpunkt: Alte Oper Frankfurt, Brunnen
Eine Anmeldung online unter www.eschborn-v.de oder https://bit.ly/2DOfcM5  oder Tel.:  06196 / 48800 (Mittwoch und Freitag, 15.00–18.00 Uhr) ist zwingend erforderlich.

Datum: Sonntag, 12. Mai 2019, 15:00 Uhr

Eintritt: € 8,00

Veranstalter: Volksbildungswerk Eschborn e.V.

Martin Mosebach – Der Moses-Flüsterer

Lesung und Gespräch mit dem Autor Martin Mosebach
Es moderiert Ludger Verst.

Mosebachs Ausflug in die Frankfurter Nachkriegsgesellschaft kann als mosesähnliche Aussetzungs- und Adoptionsgeschichte gelesen werden. Mit Alfred Labonté liefert sie eine Erzählfigur mit durchdringendem Blick auf Entstellungen und Verbiegungen, die eine Stadt Menschen in Umbruchszeiten abverlangt.

Foto: Ludger Verst (c) Studio Blafield, Kassel

Datum: Sonntag, 12. Mai 2019, 17:00 Uhr

Mit: Martin Mosebach, Ludger Verst

Eintritt: € 10,00 inkl. einem Glas Prosecco

Veranstalter: Jacques’ Wein-Depot, Frankfurt-Bornheim

Ort:
Jacques’ Wein-Depot
Berger Straße 171
60385 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen