»Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest!«
DIE ZEIT

Programm 2024

Im Veranstaltungskalender links finden Sie alle terminierten Veranstaltungen.

Das Programmheft 2024 können Sie hier als PDF herunterladen.

Sonderveranstaltungen 2024:

Audiowalk mit Florian Wacker: Frankfurt im Umbruch

Kopfhörer auf und ab geht Ihre Reise ins Frankfurt der 1920er und 30er Jahre! Dieser Audiowalk führt Sie an die Handlungsorte des Festivalromans. Ihre Route bestimmen Sie selbst. An jeder Station erfahren Sie mehr über die Geschichte der Stadt und die Arbeit des Autors am Roman.

Wo: Audiowalk mit mehreren Stationen in Frankfurt-Innenstadt
Wann: ab Ende März verfügbar
Wie: Zur Nutzung empfiehlt sich der Download der Guidemate App (für ios und Android). mp3-Downloads ohne App-Nutzung sind auch möglich.
Kosten: je € 4,99 (Preise können aufgrund von App-Nutzungsbedingungen variieren)
Infos: Frankfurt liest ein Buch 2024: "Zebras im Schnee" - Die Tour zum Buch mit Autor Florian Wacker , Frankfurt am Main - Audiotour | guidemate (Kai-Uwe Vogt)

Fotokurs mit Exkursionen: Fotografie und Text zu Themen aus Zebras im Schnee

Ausgehend vom Text des Romans fotografieren wir die Architektur des Neuen Frankfurts und lassen uns von der Schwarz-Weiß-Fotografie der 1920er Jahre inspirieren. Mehr zum Ablauf von Vorbereitungs- und Exkursionsterminen finden Sie auf vhs.frankfurt.de.

Mit: Hartmuth Schröder (Fotograf), Sabine Rock (Germanistin & Lektorin)
Ort: Volkshochschule Frankfurt, Sonnemannstraße 13, Frankfurt-Ostend + Fotoexkursionen zum Neuen Bauen
Infos & Anmeldung: vhs.frankfurt.de (Kurs-Nr. 2412-29)
Kosten: je € 133 Kursentgelt
Wann: Mo 22.04. VHS-Abendkurs / Mi 24.04. Online-Abendkurs / Sa 27.04./ S o 28.04. Exkursion / Mi 22.05. VHS-Abendkurs

Schulausstellungen

Mehr als Schnappschüsse
Ort: Museum Eschborn,  Eschenplatz 1, Eschborn
Veranstalter: Stadt Eschborn und Heinrich-von-Kleist-Schule
Wann: 25.04.–19.05., Mi+Sa 15–18 Uhr, So 14–18 Uhr
Infos: www.eschborn.de
Eintritt: frei
Veranstaltung mit Florian Wacker im Rahmen der Ausstellung am 25.04.24

Multimediale Ausstellung: Frauen in Kunst und Architektur im Frankfurt der 1920er Jahre
Ort: Bibliothek St. Angela-Schule, Gerichtstraße 19, Königstein
Wann: Mo 29.04. – Fr. 03.05., (Mi 01.05. geschlossen), jew. 9.00–14.00 Uhr
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)

Frankfurt liest ein Buch im Albert-Einstein-Gymnasium
Ort: Albert-Einstein-Gymnasium, Maintal
Veranstalter: Albert-Einstein-Gymnasium und Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V .
Wann: Die Fotoausstellung im Atrium ist im Festivalzeitraum wochentags bis 15 Uhr zugänglich.
Eintritt: frei (Anmeldung im Sekretariat im 1. Stock erforderlich)
Infos: www.aes-maintal.de
Veranstaltung mit Florian Wacker im Rahmen der Ausstellung am 03.05.24

Das Programm

Kalender

 MoDiMiDoFrSaSo
April22232425262728
 29300102030405
Mai06070809101112
 13141516171819
 20212223242526
 27282930310102
Juni0304050607
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Donnerstag, 2. Mai 2024

Lesung und Diskussion für Schulklassen im Haus am Dom

Florian Wacker liest und diskutiert mit Schüler:innen: Über das Lebensgefühl und die Berufswünsche seiner beiden jungen Heldinnen, über Geld, Politik, Geschlechterrollen und die Abgrenzung vom Elternhaus. Die »Roaring Twenties« in Frankfurt mit ihren vielversprechenden Aufbrüchen in Architektur, Kunst und Demokratie münden in eine verheerende neue Ordnung. Wo endet der Spielraum der Einzelnen? Lassen sich Geheimnisse der Vergangenheit lüften?

Lesung und Diskussion mit Schülerinnen und Schülern von 5 Schulklassen, empfohlen ab der 10. Klasse.

Anmeldung bis 22.03. für Schulklassen: hausamdom@bistumlimburg.de

 © Melina Moersdorf

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 11:00 Uhr

Mit: Florian Wacker, Lisa Straßberger (Moderation)

Eintritt: € 2

Veranstalter: Katholische Akademie Rabanus Maurus Haus am Dom

Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
Frankfurt-Altstadt
auf Google Maps anzeigen

Buchvorstellung mit Maria Niesen im Paulinum II

Reservierung: nicole.blumenthal@parea.de

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 15:00 Uhr

Mit: Maria Niesen

Eintritt: frei

Veranstalter: Parea gGmbH

Ort:
Parea gGmbH
Paulinum an der Friedberger Warte
Frankfurt-Bornheim
auf Google Maps anzeigen

Ausstellung zu Lilly Reich und Lesung aus dem Festivalroman in Fechenheim

Gebauschte, geraffte, gezogene Seide … Das gestalterische Schaffen von Lilly Reich im Frankfurt am Main der 1920er Jahre

Ausstellung 01.-04.05.2024

Öffnung jew.: 16.00 Uhr

Lesung aus Zebras im Schnee von Cornelia Niemann um 18.00 Uhr

Gebauschte, geraffte, gezogene Seide …

Das gestalterische Schaffen von Lilly Reich im Frankfurt am Main der 1920er Jahre. Eine räumliche Annäherung in Form, Farbe, Wort, Ton und Bild realisiert von Cornelia Falkenhan, Bildende Künstlerin und Bühnenbildnerin Sabine Loew, Regisseurin/ Filmemacherin.

Lilly Reich (1885 – 1947), Innenarchitektin, Möbeldesignerin, Schaufensterdekorateurin, Modedesignerin und Messegestalterin. Im Jahr 1920, erste Frau im Vorstand des Deutschen Werkbunds. Lebt und arbeitet von 1924 bis 1926 in Frankfurt, wo sie ein Atelier für Ausstellungsgestaltung und Mode in der Fahrgasse 43, eröffnet. 1924 gestaltet sie die Werkbundausstellung : Die Form im Frankfurter Kunstgewerbemuseum (heute Museum für Angewandte Kunst) und besonders die Textilschau: Von der Faser zum Gewebe, der Frankfurter Herbstmesse 1926, wobei sie das Rohmaterial, die Maschinen, die Prozesse der Verarbeitung, räumlich inszeniert.

Das Projekt basiert auf einer Idee von Sonja Müller: Lilly Reich 1920 | 2020: Auf den Spuren einer deutschen Designerin der Moderne (2020)

Mit dabei: Maria Pohlen, Bildende Künstlerin, Autorin: Schnittcollagen

In Kooperation mit: Frankfurter Kranz – Netzwerk kulturschaffender Frauen in Frankfurt 

Alle Infos im PDF.

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 16:00 Uhr

Mit: Cornelia Falkenhan, Sabine Loew, Cornelia Niemann, Maria Pohlen

Eintritt: Eintritt frei, Spenden willkommen

Einlass: 16:00

Veranstalter: Cornelia Falkenhan, Sabine Loew

Ort:
Atelier Cornelia Falkenhan
Hinterhaus Halle 2
Dieburgerstraße 36
Frankfurt
auf Google Maps anzeigen

Buchvorstellung und Lesung mit Helge Heynold

Helge Heynold liest in der Avetorstubb ausgewählte Passagen aus dem Roman Zebras im Schnee von Florian Wacker.

Anmeldung: avetorstubb@caritas-frankfurt.de oder 069- 2982-6200

Einlass ab 16:30

© Gabriele Heynold

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 17:00 Uhr

Mit: Helge Heynold

Eintritt: frei

Veranstalter: Caritasverband Frankfurt e.V.

Ort:
Avetorstubb
Affentorplatz 2
Frankfurt-Sachsenhausen
auf Google Maps anzeigen

Spaziergang auf den Spuren des Nachtlebens: Die Goldenen Zwanziger in Frankfurt

In Frankfurt wurde in den Goldenen Zwanzigern gefeiert, getanzt und getrunken. Sabine Börchers zeigt bei ihrer Stadtführung die Vergnügungsstätten von damals, von denen einige, wie das Schumanntheater, im Roman vorkommen. Sie führt zu weiteren Orten der Varietés, Stummfilmkinos und Tanzpaläste und lässt die Teilnehmer eintauchen in die Amüsiermeilen der wilden Zwanziger. 
 
Die Führung endet bei einem Cocktail im Logenhaus Nacht- und Gartensalon, einem Geheimtipp, der das Flair der Zwanziger noch heute atmet.

Anmeldung: https://frankfurter-stadtevents.de

 Schumanntheater © ISG FFM, S3 Nr. 2536

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 17:30 Uhr

Mit: Sabine Börchers

Eintritt: € 21 (inkl. Cocktail)

Veranstalter: Sabine Börchers und Stadtevents Frankfurt

Ort:
Kaiserplatz
Frankfurt-Innenstadt
auf Google Maps anzeigen

Buchvorstellung mit Andrea Wolf in der Ev. Andreasgemeinde Eschersheim

Die freischaffende Schauspielerin, Sprecherin und Malerin Andrea Wolf präsentiert in ihrer
Lesung den kompletten Festivalroman in eigener Lesefassung.

Infos: www.andreasgemeinde-ffm.de

 © Janine Guldener

 

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 19:30 Uhr

Mit: Andrea Wolf

Eintritt: € 8

Veranstalter: Ev. Andreasgemeinde

Ort:
Saal der Ev. Andreasgemeinde
Kirchhainer Straße 2
Frankfurt-Eschersheim
auf Google Maps anzeigen

Josephine Baker trifft Zebras im Schnee - Lesung

Anmeldung per Mail an: lesung-igs-kari@gmx.de

ja

© Christina Kratzenberg

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 20:00 Uhr

Mit: Marit Beyer, Schulband und Förderverein

Eintritt: € 10 normal; € 5 ermäßigt

Veranstalter: Josephine Baker-Gesamtschule

Ort:
Josephine Baker-Gesamtschule
Frankfurt-Riedberg
auf Google Maps anzeigen

Live Podcast mit Mirco Becker & Florian Wacker im Ypsilon Buchladen & Café

Der Autor Florian Wacker hat mit seinem Roman Zebras im Schnee einen an historische Ereignisse angelehnten Roman über zwei junge Künstlerinnen der Goldenen Zwanziger und eine packende Geschichte von Freundschaft, Liebe und Aufbruch geschrieben. Im Gespräch mit Mirco Becker erzählt er, wie er sich an das Frankfurt der 1920er Jahre herangewagt hat und wie es ihm gelang, die Leser:innen auf eine Zeitreise in das Frankfurt vor einhundert Jahren mitzunehmen. 

Das Gespräch führt der Content Creator und Autor Mirco Becker, Jahrgang 1988, der begeisterter Fan der Frankfurter Stadtgeschichte ist und auf Instagram den erfolgreichen Geschichts-Account »Damals in Frankfurt« betreibt, auf dem er täglich mehr als 30 Tsd. Menschen auf kreative Art und Weise mit der Geschichte der Mainmetropole begeistert.

Die Podcast-Folge wird einige Tage nach der Aufzeichnung (geplant 09.05.) bei Damals in Frankfurt auf Spotify, Apple, Amazon zu streamen sein oder via Web https://damalsinfrankfurt.podigee.io/.

Florian Wacker © Melina Mörsdorf

Mirco Becker © Privat

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 20:00 Uhr

Mit: Florian Wacker, Mirco Becker

Eintritt: € 8 (VVK im Buchladen), € 10 (Abendkasse)

Veranstalter: Ypsilon Buchladen

Ort:
Ypsilon Buchladen & Café
Berger Straße 18
Frankfurt-Nordend
auf Google Maps anzeigen

Filmvorführung in Höchst: Neues Bauen im Film I – Sonneninsel & Großmarkthalle

Filmvorführung mit Einführung

BAU UND EINWEIHUNG DER GROSSMARKTHALLE, 32 Min.
DIE SONNENINSEL, Regie Thomas Elsässer, 89 Min.

Frankfurts Stadtbaurat Ernst May und Architekt Martin Elsaesser, Protagonisten im Roman Zebras im Schnee, wurden in den 1920er Jahren zu Vorreitern des Neuen Bauens. Vor den Nazis floh May in die Sowjetunion, Elsaesser auf eine abgeschiedene Insel im Osten Berlins. Dessen Enkel erzählt anhand bislang unbekannter Privataufnahmen vom erzwungenen Aussteigerdasein seines berühmten Großvaters und einer tragischen Ménage à trois.

Reservierung: filmforum.vhs@stadt-frankfurt.de oder AB 069/21245714

Datum: Donnerstag, 2. Mai 2024, 20:30 Uhr

Eintritt: € 8

Veranstalter: Filmforum Höchst

Ort:
Filmforum Höchst
Emmerich-Josef-Straße 46a
Frankfurt-Höchst
auf Google Maps anzeigen