»Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest!«
DIE ZEIT

Programm 2024

Im Veranstaltungskalender links finden Sie alle terminierten Veranstaltungen.

Das Programmheft 2024 können Sie hier als PDF herunterladen.

Sonderveranstaltungen 2024:

Audiowalk mit Florian Wacker: Frankfurt im Umbruch

Kopfhörer auf und ab geht Ihre Reise ins Frankfurt der 1920er und 30er Jahre! Dieser Audiowalk führt Sie an die Handlungsorte des Festivalromans. Ihre Route bestimmen Sie selbst. An jeder Station erfahren Sie mehr über die Geschichte der Stadt und die Arbeit des Autors am Roman.

Wo: Audiowalk mit mehreren Stationen in Frankfurt-Innenstadt
Wann: ab Ende März verfügbar
Wie: Zur Nutzung empfiehlt sich der Download der Guidemate App (für ios und Android). mp3-Downloads ohne App-Nutzung sind auch möglich.
Kosten: je € 4,99 (Preise können aufgrund von App-Nutzungsbedingungen variieren)
Infos: Frankfurt liest ein Buch 2024: "Zebras im Schnee" - Die Tour zum Buch mit Autor Florian Wacker , Frankfurt am Main - Audiotour | guidemate (Kai-Uwe Vogt)

Fotokurs mit Exkursionen: Fotografie und Text zu Themen aus Zebras im Schnee

Ausgehend vom Text des Romans fotografieren wir die Architektur des Neuen Frankfurts und lassen uns von der Schwarz-Weiß-Fotografie der 1920er Jahre inspirieren. Mehr zum Ablauf von Vorbereitungs- und Exkursionsterminen finden Sie auf vhs.frankfurt.de.

Mit: Hartmuth Schröder (Fotograf), Sabine Rock (Germanistin & Lektorin)
Ort: Volkshochschule Frankfurt, Sonnemannstraße 13, Frankfurt-Ostend + Fotoexkursionen zum Neuen Bauen
Infos & Anmeldung: vhs.frankfurt.de (Kurs-Nr. 2412-29)
Kosten: je € 133 Kursentgelt
Wann: Mo 22.04. VHS-Abendkurs / Mi 24.04. Online-Abendkurs / Sa 27.04./ S o 28.04. Exkursion / Mi 22.05. VHS-Abendkurs

Schulausstellungen

Mehr als Schnappschüsse
Ort: Museum Eschborn,  Eschenplatz 1, Eschborn
Veranstalter: Stadt Eschborn und Heinrich-von-Kleist-Schule
Wann: 25.04.–19.05., Mi+Sa 15–18 Uhr, So 14–18 Uhr
Infos: www.eschborn.de
Eintritt: frei
Veranstaltung mit Florian Wacker im Rahmen der Ausstellung am 25.04.24

Multimediale Ausstellung: Frauen in Kunst und Architektur im Frankfurt der 1920er Jahre
Ort: Bibliothek St. Angela-Schule, Gerichtstraße 19, Königstein
Wann: Mo 29.04. – Fr. 03.05., (Mi 01.05. geschlossen), jew. 9.00–14.00 Uhr
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)

Frankfurt liest ein Buch im Albert-Einstein-Gymnasium
Ort: Albert-Einstein-Gymnasium, Maintal
Veranstalter: Albert-Einstein-Gymnasium und Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V .
Wann: Die Fotoausstellung im Atrium ist im Festivalzeitraum wochentags bis 15 Uhr zugänglich.
Eintritt: frei (Anmeldung im Sekretariat im 1. Stock erforderlich)
Infos: www.aes-maintal.de
Veranstaltung mit Florian Wacker im Rahmen der Ausstellung am 03.05.24

Das Programm

Kalender

 MoDiMiDoFrSaSo
April22232425262728
 29300102030405
Mai06070809101112
 13141516171819
 20212223242526
 27282930310102
Juni0304050607
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Mittwoch, 1. Mai 2024

Führung und Lesung mit Florian Wacker im may-haus in der Römerstadt AUSGEBUCHT

Bei Ella daheim - maylesung 10

Um 1928, als die fiktive Fotografin Ella Burmeister in der Siedlung Höhenblick wohnte, wurde die von dort in Sichtweite gelegene Römerstadt erbaut. Entdecken Sie die Römerstadt bei einer Führung und tauchen Sie ein in die 1920er Jahre bei der Besichtigung des mayhauses, dem denkmalgerecht rekonstruierten Musterhaus des Neuen Frankfurt, das heute wieder so aussieht, als würde Ella dort wohnen. Eingestimmt in die Athmosphäre der Goldenen Zwanziger liest Florian Wacker im Forum Neues Frankfurt aus seinem Roman. Abschließend können Sie bei Apfelwein und Brezeln mit dem Autor ins Gespräch kommen.

Anmeldung erforderlich unter post@ernst-may-gesellschaft.de
Ticketerwerb vor Ort

Historisches Bildmaterial Römerstadt © ernst may-gesellschaft

 

 Wohnraum im mayhaus © Simon Keckeisen

Datum: Mittwoch, 1. Mai 2024, 11:00 Uhr

Eintritt: € 14

Veranstalter: ernst-may-gesellschaft e.V.

Ort:
mayhaus
Im Burgfeld 136
Frankfurt-Römerstadt
auf Google Maps anzeigen

Spaziergang auf den Spuren des Nachtlebens: Die Goldenen Zwanziger in Frankfurt

In Frankfurt wurde in den Goldenen Zwanzigern gefeiert, getanzt und getrunken. Sabine Börchers zeigt bei ihrer Stadtführung die Vergnügungsstätten von damals, von denen einige, wie das Schumanntheater, im Roman vorkommen. Sie führt zu weiteren Orten der Varietés, Stummfilmkinos und Tanzpaläste und lässt die Teilnehmer eintauchen in die Amüsiermeilen der wilden Zwanziger. 

Anmeldung: https://frankfurter-stadtevents.de

 Schumanntheater © ISG FFM, S3 Nr. 2536

Datum: Mittwoch, 1. Mai 2024, 12:00 Uhr

Mit: Sabine Börchers

Eintritt: € 15

Veranstalter: Sabine Börchers und Stadtevents Frankfurt

Ort:
Kaiserplatz
Frankfurt-Innenstadt
auf Google Maps anzeigen

Podiumsgespräch: Frankfurter Fotografinnen der 1920er Jahre

Die Fotografinnen der 1920er Jahre und speziell des bedeutenden Städtebauprojektes Neues Frankfurt standen Pate für Ella, die Protagonistin aus Florian Wackers Roman. Sie stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung der BücherFrauen Frankfurt/Rhein-Main am 1. Mai im MGGU – Museum Giersch der Goethe-Universität. Dort wurde 2022 in einer umfassenden Ausstellung erstmalig das Gesamtwerk der Fotografinnen Nini und Carry Hess gezeigt, die ebenfalls im Roman vorkommen. Zu Gast wird die Frankfurter Kuratorin und Autorin Ulrike May sein, die Fotografinnen wie die Hess-Schwestern, Ella Bergmann-Michel und ihre Kolleginnen vorstellen wird. Ulrike May beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Projekt Neues Frankfurt sowie der Fotografie. Im Gespräch mit der Bücherfrau und Journalistin Sabine Börchers soll es auch um die Rolle der Frau in dieser Zeit gehen.

Anmeldung: frankfurt@buecherfrauen.de

Datum: Mittwoch, 1. Mai 2024, 16:00 Uhr

Mit: Sabine Börchers (Journalistin & BücherFrau), Ulrike May (Kuratorin & Autorin)

Eintritt: frei, Spenden willkommen

Veranstalter: BücherFrauen Frankfurt/ Rhein-Main

Ort:
MGGU – Museum Giersch der Goethe-Universität
Schaumainkai 83
Frankfurt am Main – Sachsenhausen
auf Google Maps anzeigen

Ausstellung zu Lilly Reich und Lesung aus dem Festivalroman in Fechenheim

Gebauschte, geraffte, gezogene Seide … Das gestalterische Schaffen von Lilly Reich im Frankfurt am Main der 1920er Jahre

Ausstellung 01.-04.05.2024

Öffnung jew.: 16.00 Uhr

Lesung aus Zebras im Schnee von Cornelia Niemann um 18.00 Uhr

Gebauschte, geraffte, gezogene Seide …

Das gestalterische Schaffen von Lilly Reich im Frankfurt am Main der 1920er Jahre. Eine räumliche Annäherung in Form, Farbe, Wort, Ton und Bild realisiert von Cornelia Falkenhan, Bildende Künstlerin und Bühnenbildnerin Sabine Loew, Regisseurin/ Filmemacherin.

Lilly Reich (1885 – 1947), Innenarchitektin, Möbeldesignerin, Schaufensterdekorateurin, Modedesignerin und Messegestalterin. Im Jahr 1920, erste Frau im Vorstand des Deutschen Werkbunds. Lebt und arbeitet von 1924 bis 1926 in Frankfurt, wo sie ein Atelier für Ausstellungsgestaltung und Mode in der Fahrgasse 43, eröffnet. 1924 gestaltet sie die Werkbundausstellung : Die Form im Frankfurter Kunstgewerbemuseum (heute Museum für Angewandte Kunst) und besonders die Textilschau: Von der Faser zum Gewebe, der Frankfurter Herbstmesse 1926, wobei sie das Rohmaterial, die Maschinen, die Prozesse der Verarbeitung, räumlich inszeniert.

Das Projekt basiert auf einer Idee von Sonja Müller: Lilly Reich 1920 | 2020: Auf den Spuren einer deutschen Designerin der Moderne (2020)

Mit dabei: Annemarie Roelofs, Jazzmusikerin, und Maria Pohlen, Bildende Künstlerin, Autorin: Schnittcollagen

In Kooperation mit: Frankfurter Kranz – Netzwerk kulturschaffender Frauen in Frankfurt 

Alle Infos im PDF

Datum: Mittwoch, 1. Mai 2024, 16:00 Uhr

Mit: Cornelia Falkenhan, Sabine Loew, Cornelia Niemann, Maria Pohlen, A. Roelofs

Eintritt: Eintritt frei, Spenden willkommen

Veranstalter: Cornelia Falkenhan, Sabine Loew

Ort:
Atelier Cornelia Falkenhan
Hinterhaus Halle 2
Dieburgerstraße 36
Frankfurt
auf Google Maps anzeigen

Lesung & Gespräch mit Florian Wacker im Kulturkeller Höchst

Kultur trifft Genuss!

Ein Roman, spannend wie ein Krimi. Für die Lesung mit Florian Wacker haben wir nicht zufällig den 1. Mai. ausgewählt. Daher sollten Sie sich vorher stärken. Der Kulturkeller öffnet bereits um 18.00 h und hält leckere Snacks (Flammkuchen, Käse- oder Schinkenplatte etc.) und ausgesuchte Weine bereit.

Karten: ute.brink-geenen@frankfurter-verband.de oder Presse-Krämer, Antoniterstraße 22,
Frankfurt-Höchst, 069/306161

bei Presse-Krämer (Ecke Antoniter/Hostatostraße) und per mail: ute.brink-geenen@frankfurter-verband.de und an der Abendkasse erhältlich.

Datum: Mittwoch, 1. Mai 2024, 19:00 Uhr

Eintritt: € 10/ 8

Veranstalter: Senioreninitiative Höchst, Frankfurter Verband und AWO Höchst/Unterliederbach

Ort:
Kulturkeller Höchst
Bolongarostraße 186
Frankfurt-Höchst
auf Google Maps anzeigen