»Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest!«
DIE ZEIT

Programm 2024

Im Veranstaltungskalender links finden Sie alle terminierten Veranstaltungen.

Das Programmheft 2024 können Sie hier als PDF herunterladen.

Sonderveranstaltungen 2024:

Audiowalk mit Florian Wacker: Frankfurt im Umbruch

Kopfhörer auf und ab geht Ihre Reise ins Frankfurt der 1920er und 30er Jahre! Dieser Audiowalk führt Sie an die Handlungsorte des Festivalromans. Ihre Route bestimmen Sie selbst. An jeder Station erfahren Sie mehr über die Geschichte der Stadt und die Arbeit des Autors am Roman.

Wo: Audiowalk mit mehreren Stationen in Frankfurt-Innenstadt
Wann: ab Ende März verfügbar
Wie: Zur Nutzung empfiehlt sich der Download der Guidemate App (für ios und Android). mp3-Downloads ohne App-Nutzung sind auch möglich.
Kosten: je € 4,99 (Preise können aufgrund von App-Nutzungsbedingungen variieren)
Infos: Frankfurt liest ein Buch 2024: "Zebras im Schnee" - Die Tour zum Buch mit Autor Florian Wacker , Frankfurt am Main - Audiotour | guidemate (Kai-Uwe Vogt)

Fotokurs mit Exkursionen: Fotografie und Text zu Themen aus Zebras im Schnee

Ausgehend vom Text des Romans fotografieren wir die Architektur des Neuen Frankfurts und lassen uns von der Schwarz-Weiß-Fotografie der 1920er Jahre inspirieren. Mehr zum Ablauf von Vorbereitungs- und Exkursionsterminen finden Sie auf vhs.frankfurt.de.

Mit: Hartmuth Schröder (Fotograf), Sabine Rock (Germanistin & Lektorin)
Ort: Volkshochschule Frankfurt, Sonnemannstraße 13, Frankfurt-Ostend + Fotoexkursionen zum Neuen Bauen
Infos & Anmeldung: vhs.frankfurt.de (Kurs-Nr. 2412-29)
Kosten: je € 133 Kursentgelt
Wann: Mo 22.04. VHS-Abendkurs / Mi 24.04. Online-Abendkurs / Sa 27.04./ S o 28.04. Exkursion / Mi 22.05. VHS-Abendkurs

Schulausstellungen

Mehr als Schnappschüsse
Ort: Museum Eschborn,  Eschenplatz 1, Eschborn
Veranstalter: Stadt Eschborn und Heinrich-von-Kleist-Schule
Wann: 25.04.–19.05., Mi+Sa 15–18 Uhr, So 14–18 Uhr
Infos: www.eschborn.de
Eintritt: frei
Veranstaltung mit Florian Wacker im Rahmen der Ausstellung am 25.04.24

Multimediale Ausstellung: Frauen in Kunst und Architektur im Frankfurt der 1920er Jahre
Ort: Bibliothek St. Angela-Schule, Gerichtstraße 19, Königstein
Wann: Mo 29.04. – Fr. 03.05., (Mi 01.05. geschlossen), jew. 9.00–14.00 Uhr
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)

Frankfurt liest ein Buch im Albert-Einstein-Gymnasium
Ort: Albert-Einstein-Gymnasium, Maintal
Veranstalter: Albert-Einstein-Gymnasium und Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V .
Wann: Die Fotoausstellung im Atrium ist im Festivalzeitraum wochentags bis 15 Uhr zugänglich.
Eintritt: frei (Anmeldung im Sekretariat im 1. Stock erforderlich)
Infos: www.aes-maintal.de
Veranstaltung mit Florian Wacker im Rahmen der Ausstellung am 03.05.24

Das Programm

Kalender

 MoDiMiDoFrSaSo
April22232425262728
 29300102030405
Mai06070809101112
 13141516171819
 20212223242526
 27282930310102
Juni0304050607
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Samstag, 29. April 2023

Buchvorstellung mit Sylvia Gerlich-Raabe

»Dass ich nicht zur Elite gehören konnte, hatte auch damit zu tun, dass die Barmänner aus den Gaststätten des Orts unsere Telefonnummer kannten.« Sylvia Gerlich-Raabe führt Sie wie gewohnt durch die zentralen Stellen des Buchs.

 

Datum: Samstag, 29. April 2023, 15:00 Uhr

Mit: Sylvia Gerlich-Raabe

Eintritt: frei

Veranstalter: AWO-Sachsenhausen und Frankfurter Bund für Volksbildung

Ort:
Begegnungsstätte Riedhof
Teplitz-Schönauer-Straße 1 A
60598 Frankfurt-Sachsenhausen
auf Google Maps anzeigen

Lesung mit Helge Heynold

Helge Heynold (Schauspieler, Regisseur, Hörfunkautor und Hörspielsprecher) liest aus Streulicht von Deniz Ohde.

Datum: Samstag, 29. April 2023, 16:00 Uhr

Mit: Helge Heynold

Eintritt: um eine Spende von € 8 wird gebeten

Veranstalter: Galerie Das Bilderhaus

Ort:
Galerie Das Bilderhaus
Hermannstraße 41
60318 Frankfurt-Nordend
auf Google Maps anzeigen

Dschinns im Streulicht: Deniz Ohde und Fatma Aydemir im Gespräch

  Fatma Aydemir (c) Sibylle Fendt

 Deniz Ohde © Heike Steinweg/ Suhrkamp

Während der Vater von Deniz Ohdes Erzählerin in Streulicht Aluminiumbleche in einem Industriepark beizt, schuftet an einem anderen Ort in einem anderen Buch Hüseyin in einer Metallfabrik. Und als Hüseyin sich nach dreißig Jahren harter Arbeit endlich seinen Traum erfüllen und eine Istanbuler Eigentumswohnung beziehen kann, stirbt er am Umzugstag an einem Herzinfarkt. So beginnt Fatma Aydemirs gefeierter Roman Dschinns.

Anders als bei Deniz Ohde, wo wir ausschließlich der einzelgängerischen Erzählerin folgen, erzählt Fatma Aydemir aus der Perspektive von sechs höchst verschiedenen Familienmitgliedern, die in Hüseyins verlassener Wohnung stehen und sich neu orientieren müssen. Doch so unterschiedlich die beiden Romane auch sind – die Themen, die verhandelt werden, sind dieselben. Es geht um Chancengleichheit, Identität und transgenerationalen Traumata – und beide Romane verhandeln diese Themen vor dem erzählerischen Hintergrund der 90er Jahre, die heute so gerne nostalgisch verklärt werden.

Gemeinsam mit den Autorinnen wollen wir die Verbindungslinien von Dschinns und Streulicht nachzeichnen und der Frage nachgehen, welche Rolle die migrantische Herkunftsgeschichte der eigenen Familie spielt, wenn man selbst in Deutschland geboren ist.

Moderation: Elisa Diallo

Datum: Samstag, 29. April 2023, 19:30 Uhr

Mit: Fatma Aydemir, Elisa Diallo, Deniz Ohde

Eintritt: € 12, 8, 5 – Pay as you wish

Ort:
Hessisches Literaturforum im Mousonturm
Künstler*innenhaus Mousonturm
Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt-Ostend
auf Google Maps anzeigen

Jo van Nelsen über »Ferne Väter« in Streulicht - Lesung und Gespräch

  (c) Sven Fleischmann

In Ohdes preisgekröntem Romandebüt wird der Vater gleich im ersten Kapitel als eine der zentralen Figuren vorgestellt. Verloren, überfordert, brutal spiegelt er das Trauma einer ganzen Generation, die die Sprachlosigkeit der Eltern nach dem 2. Weltkrieg übernommen hat, ohne eine eigene Sprache gefunden zu haben. Das transgenerationale Trauma der »fernen Väter« wird weitergegeben, ohne dass es bewusst ist. Jo van Nelsen arbeitet nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Systemischer Coach und wird im Gespräch mit Veranstalter:in und Publikum diesen Aspekt des Romans näher beleuchten. 

Datum: Samstag, 29. April 2023, 19:30 Uhr

Mit: Jo van Nelsen

Eintritt: € 14 (Karten: Ticket Shop Friedberg und Abendkasse

Einlass: 19:00

Ort:
Theater Altes Hallenbad
Haagstraße 29
61169 Friedberg
auf Google Maps anzeigen

Unten am Fluss - Text und Fotografie

Deniz Ohdes Roman Streulicht ist größtenteils am Westrand von Frankfurt verortet. Der Stadtteil Sindlingen und das nahe Industriegelände der ehemaligen Farbwerke Höchst AG spielen darin eine wichtige Rolle. Die Autorin schildert detailreich die Atmosphäre und die Besonderheiten dieser Örtlichkeit. Aufzuwachsen in einer solchen Umgebung gepaart mit den alltäglichen Erlebnissen und Prägungen im Elternhaus, in der Schule und die Freuden der Freizeit mit den Freunden zu schildern, all das zusammen erschafft ein markantes Panorama von Gefühlslagen, inneren Dialogen und Reflextionen.

Im Fokus der Veranstaltung stehen abwechselnde Lese-Passagen gepaart mit atmosphärischen Bildern der beschriebenen Örtlichkeit: Einer Welt zwischen Main und Flusswiesen, Kleingärten und den abendlich aufscheinenden funkelnden Lichtern des weitverzweigten Industrieparks von Höchst.

Die Lesung bestreiten Karmen Mikovic (hr2-Moderatorin) und Michael Heinz (RadioX-Moderator »Hörerfenster«).

Fotografien: Michael Heinz

https://eschborn-k.de/events/unten-am-fluss/

 

Datum: Samstag, 29. April 2023, 20:15 Uhr

Mit: Karmen Mikovic (hr2) und Michael Heinz (RadioX)

Eintritt: € 15/ 8

Einlass: 19:30

Ort:
Eschborn K
Jahnstraße 3
65760 Eschborn
auf Google Maps anzeigen