»Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest!«
DIE ZEIT

Programm

Programmheft 2020 als PDF laden

 

Sollten Sie die Teilnahme mit einer eigenen Veranstaltung planen, kontaktieren Sie uns gerne unter info@frankfurt-liest-ein-buch.de

Das Programm

Kalender

 MoDiMiDoFrSaSo
April25262728293001
Mai02030405060708
 09101112131415
 16171819202122
 23242526272829
 30310102030405
Juni06070809101112
 1314151617
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Dienstag, 10. Mai 2022

Jo van Nelsens Grammophonlesungen »Bubikopf & Bleistift«

Die Weimarer Republik veränderte die Lebenswirklichkeit deutscher Frauen entscheidend. Irmgard Keun, Vicki Baum, Mascha Kaléko, Gabriele Tergit u. a. berichteten aus Gerichtssälen und Hinterhöfen, vom Tennisplatz und Five O´Clock. Jo van Nelsen spürt in ihren Texten dem Leben um 1930 nach, mit zeitgenössischen Illustrationen und Musik direkt vom Grammophon.

© Katrin Schander

Datum: Dienstag, 10. Mai 2022, 16:00 Uhr

Eintritt: Nur für BewohnerInnen

Einlass: 15:30

Veranstalter: GDA Seniorenstift Frankfurt am Zoo

Ort:
GDA Seniorenstift Frankfurt am Zoo
Waldschmidtstraße 6
Frankfurt am Main-Ostend
auf Google Maps anzeigen

Irmgard Keun – Stadtrundgang mit dem Historiker Christian Setzepfand AUSGEBUCHT

Stadtrundgang zu Irmgard Keuns Roman Nach Mitternacht, mit Christian Setzepfandt und Viola Hacker.

Am 20. Mai 1935 hielten die Nationalsozialisten in Frankfurt zwei große Propagandaveranstaltungen ab. Irmgard Keun verarbeitet die Frankfurter Ereignisse in Ihrem 1937 erstmals erschienen Roman Nach Mitternacht. Die Schauplätze des Romans wie die Orte an denen Irmgard Keun in Frankfurt gelebt hat sind Teil des Rundganges.

Anmeldung: www.frankfurter-stadtevents.de

© privat

Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Datum: Dienstag, 10. Mai 2022, 17:00 Uhr

Mit: Christian Setzepfandt und Viola Hacker

Eintritt: € 16,00

Einlass: 16:45

Veranstalter: Frankfurter Stadtevents 

Ort:
Treffpunkt: Alte Oper
auf Google Maps anzeigen

Eva Demski und ihr Interview mit Irmgard Keun

Im Juli 1979 wurde Irmgard Keun für das Kulturmagazin »TTT« in Köln interviewt. Leider ist es nicht mehr im Archiv des HR, aber die Fragerin Eva Demski erinnert sich noch sehr gut an dieses Gespräch. Darüber gibt es einen Dialog mit Michael Reckhard von der WIBank. Beide lesen aus Nach Mitternacht.

Musikalischer Rahmen: Martin Lücker, Organist an St. Katharinen und Sarah Louvion, Soloflötistin des Frankfurter Opern- und Museumsorchester

Sarah Louvio © Christine Schneider

Martin Lücker © privat

Datum: Dienstag, 10. Mai 2022, 18:00 Uhr

Mit: Eva Demski, Michael Reckhard, Martin Lücker, Sebastian Wittiber

Eintritt: Frei, Karten an der Abendkasse

Einlass: 17:30

Veranstalter: Katharinenkirche und WIBank

Ort:
Katharinenkirche
An der Hauptwache 1
Frankfurt am Main-Innenstadt
auf Google Maps anzeigen

»Nach Mitternacht« – Ein Abbild des Lebens in Frankfurt in den Anfangsjahren des

Irmgard Keun beobachtet und beschreibt das »unbetretbare Land«. Die Lesung widmet sich der Frage, wie die Menschen sich in dem neuen Alltag zurechtfinden. Was akzeptieren sie, bis zu welcher Grenze und zu welchem Preis arrangieren sie sich? Und ab welchem Punkt kann man sich nicht mehr arrangieren?

Gespräch und Lesung mit Kirsten Kuhr und Eva Basler.

Datum: Dienstag, 10. Mai 2022, 19:00 Uhr

Mit: Kirsten Kuhr und Eva Basler

Eintritt: Frei

Einlass: 18:30

Veranstalter: Evangelische Bethlehemgemeinde

Ort:
Gemeindesaal der Bethlehemgemeinde
Fuchshohl 1
Frankfurt am Main-Ginnheim
auf Google Maps anzeigen

»Nach Mitternacht« – Lesung mit Musik

Die IGS Kalbach-Riedberg lädt alle Eltern, Freunde und Freundinnen und Kulturbegeisterte aus Frankfurt zu einer Lesung mit dem Schauspieler Wolfgang Vogler ein. Davor, dazwischen und danach singt Gesche Müller Lieder, die zu der Zeit passen. 

Anmeldung: Lesung-IGS-kari@gmx.de

© Brigitte Sporrer

Datum: Dienstag, 10. Mai 2022, 20:00 Uhr

Mit: Wolfgang Vogler, Gesche Müller

Eintritt: € 10,-

Einlass: 19:30

Veranstalter: Förderverein der IGS Kalbach-Riedberg, IGS Kalbach-Riedberg

Ort:
IGS Kalbach-Riedberg
Carl-Hermann-Rudloff-Allee 11
Frankfurt Kalbach-Riedberg
auf Google Maps anzeigen

Schauspielerin Ingrid El-Sigai liest aus »Nach Mitternacht«

Adolf Hitler ist zu Besuch in der Stadt, Susannes Freund Franz taucht plötzlich auf und berichtet, er sei an die Gestapo verraten worden. Den Verräter habe er erschossen. Der Leser erlebt 48 Stunden aus dem nationalsozialistischen Alltag in Frankfurt. Verrat war in dieser Zeit in Frankfurt gang und gäbe. Davon wissen Dokumente, die von der Verhaftung junger Gewerkschafter im Jahr 1934 berichten, die von einem Kollegen an die Polizei verraten wurden. 

Lesung aus dem Roman und aus den Gerichtsdokumenten. Projektion zeitgenössischer Fotografien und Dokumente.

Datum: Dienstag, 10. Mai 2022, 20:00 Uhr

Eintritt: € 7,- / € 4,- erm.

Einlass: 19:30

Veranstalter: Romanfabrik e. V.

Ort:
Romanfabrik
Hanauer Landstraße 186
Frankfurt am Main-Ostend
auf Google Maps anzeigen