»Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest!«
DIE ZEIT

Das Programm

Das Programm für das Lesefest vom 5.-18.7. finden Sie hier ab Mitte Juni

Kalender

 MoDiMiDoFrSaSo
Juni28293001020304
Juli05060708091011
 12131415161718
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Dienstag, 6. Juli 2021

Der ganze gefährliche Tatzelwurm aus lieben Leuten

Michael Quast © Anna Meurer

Lesung mit Michael Quast. Linus Koenig und Felix Blieske sorgen für die musikalische Dramaturgie.

Datum: Dienstag, 6. Juli 2021, 17:00 Uhr

Eintritt: € 15,- / erm. € 10,-

Veranstalter: Landungsbrücken Frankfurt & Fliegende Volksbühne Frankfurt Rhein-Main

Ort:
Landungsbrücken
Gutleutstr. 294
auf Google Maps anzeigen

Eschborn liest mit! Zwölf Tage eines überfüllten Jahrzehnts

12 Schülerinnen und Schüler des Deutsch Ok E2 der Heinrich-von-Kleist-Schule laden zur konspirativen Lesung des Romans Scheintod ein. 

Datum: Dienstag, 6. Juli 2021, 19:00 Uhr

Mit: 12 Schülerinnen und Schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule

Eintritt: Eintritt frei - Karten über www.eschborn.de

Veranstalter: Heinrich-von-Kleist-Schule Eschborn und Stadt Eschborn

Ort:
Altstadt
Eschenplatz (Open Air) – bei schlechtem Wetter in der Schule
auf Google Maps anzeigen

"Warum also sterben, wenn das Kleid noch schön und brauchbar ist?"

„Das Private ist Politisch“ lautete eine 68er-Parole – gilt das auch für die Trauer? Jo van Nelsen widmet sich diesem Romanthema an den Orten, wo Trauer traditionell seinen Platz hat – in Kirchen. Demskis Protagonistin in Scheintod aber geht auf Konfrontation zu dieser Tradition und den katholischen Schwiegereltern, hautnah erlebbar mit Blick auf die Kanzel. 

Jo van Nelsen © Dominik Reichenbach

Datum: Dienstag, 6. Juli 2021, 20:00 Uhr

Mit: Jo van Nelsen

Eintritt: € 12,-

Einlass: 19:30

Veranstalter: Ev. Dreifaltigkeitskirche und Kultur unter der Kanzel

Ort:
Ev. Dreifaltigkeitsgemeinde
Funckstr. 16
60486 Frankfurt
auf Google Maps anzeigen

Eva Demski & Katja Lange-Müller - Zwei Schriftstellerinnen im Gespräch

Als die Ostberlinerin Katja Lange-Müller 1984 im Westen ankam, kaufte sie eine Raubkopie von Scheintod. Zufall oder Bestimmung, denn recht bald lernten sich beide kennen und wurden Freundinnen. Beide sind für ihre Werke mit Preisen ausgezeichnet worden.

Im Gespräch geht es um die Frankfurter Szene in den 70er Jahren auf Basis von Scheintod und die Frage, welche Aktualität der Roman heute hat.

 

Katja Lange-Müller © privat                                                                                                

Eva Demski © Wolfgang Schopf, Suhrkamp Verlag

Anmeldung: 069 / 60 50 44 29, mail@die-fabrik-frankfurt.de

Datum: Dienstag, 6. Juli 2021, 20:00 Uhr

Mit: Eva Demski, Katja Lange-Müller, Lothar Ruske

Eintritt: € 22,- / erm. € 18,-

Veranstalter: Die Fabrik – Kulturwerk Frankfurt in Kooperation mit der WIBank

Ort:
DIE FABRIK Kulturwerk Frankfurt
Mittlerer Hasenpfad 5 / Im Hof
Sachsenhausen
auf Google Maps anzeigen