Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest - DIE ZEIT

Frankfurt liest ein Buch 2020 – Das Programm

 MoDiMiDoFrSaSo
Oktober19202122232425
 26272829303101
November0203040506
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Sonntag, 1. November 2020

Neues im Fall Rosemarie - Abschlussveranstaltung

Am 1. November 1957 wird Rosemarie Nitribitt in ihrer Wohnung in der Stiftstraße tot aufgefunden. Wenige Monate zuvor wurde im Großen Hirschgraben der neue Cantate-Saal eingeweiht. Rosemarie verkehrte regelmäßig gleich ums Eck im Frankfurter Hof und möglicherweise war sie mit einem ihrer Kunden zur Eröffnung im Buchhändlerhaus anwesend. Die Volksbühne präsentiert unter der Leitung von Matthias Faltz neue Erkenntnisse im ungeklärten Mordfall, denn Erich Kuby hat die Frage nach dem Täter in seinem Roman unbeantwortet gelassen. Mit Michael Quast und Ensemble.

Karten unter www.volksbuehne.net und an der Abendkasse

Michael Quast © Anna Meuer

 

 

 

Datum: Sonntag, 1. November 2020, 11:00 Uhr

Eintritt: € 35,00/€ 28,00/€ 23,00

Veranstalter: Volksbühne im Großen Hirschgraben

Ort:
Volksbühne im Großen Hirschgraben
Großer Hirschgraben 19
60311 Ffm
auf Google Maps anzeigen

Das Mädchen Rosemarie – Lesung und Film

Der Schauspieler Christoph Pütthoff liest aus Rosemarie von Erich Kuby anschließend zeigen wir den Film zum Buch mit Nadja Tiller, Gert Fröbe, Mario Adorf u.a. Eine treffende Satire auf die gesellschaftlichen Zustände in der Wirtschaftswunderzeit der Bundesrepublik, mit vielen Aufnahmen aus dem Frankfurt von 1958. 

Karten unter nic@filmklubb.de oder im Buchladen am Markt

© privat

Datum: Sonntag, 1. November 2020, 13:00 Uhr

Eintritt: 19€

Einlass: 12 Uhr

Veranstalter: Filmklubb Offenbach und Buchladen am Markt, Offenbach

Ort:
Filmklubb Offenbach
Isenburgring 36
63069 Offenbach am Main
auf Google Maps anzeigen

Spaziergang mit den bewährten Vorleser Lesefreuden - Rosemarie IV

Teil 4: Spaziergang auf den Spuren von Rosemarie Nitribitt vom Gallus bis zum Monika-Haus.

Leitung: Maria Niesen und Marion Kinzig

Datum: Sonntag, 1. November 2020, 15:00 Uhr

Eintritt: frei – um eine Spende wird gebeten

Veranstalter: Bürgerinstitut – Lesefreuden e.V.

Ort:
Treffpunkt: S-Bahn Station Galluswarte (auf dem Bahnsteig)
auf Google Maps anzeigen

Jetzt kommt das Wirtschaftswunder! – AUSVERKAUFT

Seit Beginn des Theaters Altes Hallenbad ist Jo van Nelsen Stammgast mit seinen Hesselbachlesungen  und Chansonabenden. In „Jetzt kommt das Wirtschaftwunder!“ verbindet er seine beiden Begabungen und bringt Kubys Roman in einen witzigen Dialog mit Kabarettchansons der 50er Jahre. Am Klavier: Bernd Schmidt

Karten unter www.aha-friedberg.info

Jo van Nelsen, Bernd Schmidt © Dominik Reichenbach

Jo van Nelsen, Bernd Schmidt © Dominik Reichenbach

Datum: Sonntag, 1. November 2020, 18:00 Uhr

Mit: Jo van Nelsen, Bernd Schmidt

Eintritt: 18€

Einlass: 17:30

Veranstalter: Theater Altes Hallenbad gGmbH

Ort:
Theater Altes Hallenbad
Haagstr. 29
Friedberg
auf Google Maps anzeigen

Kriminaltango: Tanztee mit Lesung - ABGESAGT

Passend zum Buch „Rosemarie“ tauchen wir ein in die Musik und Stimmung der 50er Jahre. Ein vergnüglicher später Nachmittag mit Tanz, Schaumwein und Lesung. Tanztee unter der Leitung der Tanzlehrer Manfred Staab und Kristina Klopp, Heike Borufka, Gerichtsreporterin beim HR, liest aus „Rosemarie“.

Heike Borufka © hr2 - Kristina Klopp und Manfred Staab © privat 

Datum: Sonntag, 1. November 2020, 18:00 Uhr

Mit: Kristina Klopp , Manfred Staab und Heike Borufka

Eintritt: 5 €

Veranstalter: Lufthansa Sportverein Ev. Nazarethgmeeinde

Ort:
Nazarethgemeinde
Feldscheidenstr. 36,Eckenheim
auf Google Maps anzeigen

Nitribitt RELOADED - Theaterproduktion des Regina Busch Ensembles

Rosemarie Nitribitt könnte heute noch leben. In „Nitribitt: RELOADED“ steht nicht der Kriminalfall Nitribitt oder das im Sinne der Regenbogenpresse Sensationelle und Skandalöse im Vordergrund, sondern der Mensch, die Frau, die Lebensgeschichte der Rosemarie Nitribitt. Wer war sie? Und wer sind die vielen anonymen Frauen, die im Bahnhofsviertel der Sexarbeit nachgehen? Das Frankfurter Rotlicht-Milieu ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt, jedoch bleiben die dort arbeitenden Prostituierten trotz Legalisierung tabuisiert und anonym. In der Inszenierung des Regina Busch Ensembles bekommen sie ein Gesicht und eine Stimme. Die Figuren sind angeregt vom Buch „Lebenssituation Prostitution“ von Margrit Brückner und Christa Oppenheimer, für welches Interviews mit Prostituierten geführt wurden.

Regie: Regina Busch

Licht: Jan Hartmann, Thomas Wortmann

Karten unter: https://internationales-theater.de

Informationen auch unter: http://www.regina-busch-ensemble.de

 

Datum: Sonntag, 1. November 2020, 18:00 Uhr

Eintritt: 28.50 €/ erm. 23.00 € und 12.00 €

Veranstalter: Regina Busch Ensemble

Ort:
Internationales Theater Frankfurt
Hanauer Landstraße 5-7
Ostend
auf Google Maps anzeigen

Der Film „Das Mädchen Rosemarie“

Der Film um den Mord an Rosemarie Nitribitt von 1958 gehört zu den Klassikern des deutschen Nachkriegskinos. Dieser bissige Kommentar auf die Wirtschaftswunderzeit erzählt nicht nur die Geschichte der Frankfurter Edelprostituierten, sondern zeichnet ein Sittenbild jener Jahre. Durch die kolportageartige Darstellung der gehobenen Gesellschaft der jungen Bundesrepublik stieß der Streifen auf geteiltes Echo.

Da nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht, bitten wir um verbindliche Anmeldung mit Namen, Anschrift und Telefonnummer unter switchboard@frankfurt.aidshilfe.de

Datum: Sonntag, 1. November 2020, 19:00 Uhr

Eintritt: Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Veranstalter: AHF – AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.

Ort:
Bar.Café.Kultur Switchboard
Alte Gasse 36
Innenstadt
auf Google Maps anzeigen