Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest - DIE ZEIT

Frankfurt liest ein Buch 2020 – Das Programm

 MoDiMiDoFrSaSo
Oktober19202122232425
 26272829303101
November0203040506
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Samstag, 31. Oktober 2020

Stadtbegehung: Rosemarie Nitribitt – Des deutschen Wunders liebstes Kind

Während unserer Stadtbegehung spüren wir die „Aktionsorte“ der Rosemarie Nitribitt auf, erzäh- len von ihrer Kindheit und Jugend und klären den Gehalt an Realität und Fiktion der Geschichten um die Edelprostituierte. Bis heute ist die allge- meine Kenntnis über das Phänomen „Nitribitt“ durch den Journalisten und Publizisten Erich Kuby geprägt, der 1957 das Drehbuch zum Film schrieb und seine Recherchen dazu nutzte, den Stoff in ein gesellschaftskritisches Buch zu ver- wandeln.

Datum: Samstag, 31. Oktober 2020, 14:00 Uhr

Mit: Silke Westerhoff

Eintritt: 15 €

Veranstalter: KULTUROTHEK Frankfurtladen

Ort:
Treffpunkt: Hauptbahnhofsvorplatz
Innenstadt
auf Google Maps anzeigen

Die kauf ich mir, egal was sie kostet.

Lesung mit dem Theater gerlichraabe und Ursula Stampfli: Erfahren Sie mehr über Liebe, Geld und Macht.
Erleben Sie, wie Rosemarie sich von einer einfachen Straßenhure in eine Edelprostituierte verwandelt und von Hartog und Bruster in die ehrenvolle Finanzwelt eingeführt wird.

 

 

Datum: Samstag, 31. Oktober 2020, 15:00 Uhr

Eintritt: frei

Veranstalter: AWO OV Sachsenhausen und Frankfurter Bund für Volskbildung e.V.

Ort:
Erich Nitzling Haus der AWO
Henschelstr. 11
Sachsenhausen
auf Google Maps anzeigen

Stadtführung Das Mädchen Rosemarie

Die mehrfach verfilmte Geschichte der Rosemarie Nitribitt ist auch ein Stück Frankfurter Geschichte. Daher steht sie im Mittelpunkt des diesjährigen Festivals „ Frankfurt liest ein Buch“ mit dem Roman von Erich Kuby „Rosemarie“.

Das Wirtschaftswunder in Deutschland begann in den 1950er Jahren. Ein junges Mädchen aus Düsseldorf startete in Frankfurt am Main eine steile Karriere. Auf den Spuren der Originalschauplätze verfolgen wir auf dem Rundgang den Aufstieg und die Entwicklung der Lebedame Nitribitt. Mit Start im schillernden Bahnhofsviertel führt der Weg der „Königin der Nacht“ über das Cafe Rumpelmayer, weiter zu einem berühmten Frankfurter Nobel Hotel bis hin zu Ihrer letzten Station in der Frankfurter Innenstadt. Wir begegnen prominenten Namen aus Politik aus der Bonner Republik, Industrie, Film, und Sport.

Gehen Sie mit uns auf diese Zeitreise und erleben Sie Frankfurt aus einer anderen Perspektive.

Die zweistündigen Rundgänge werden von einem zertifizierten Gästeführer durchgeführt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Personen, die maximale Gruppengröße, aufgrund der aktuellen Hygienemaßnahmen, 12 Personen.

© Sabine Gnau

Anmeldung unter https://www.frankfurt-tourismus.de/Entdecken-und-Erleben/Rundgaenge-und-Rundfahrten/Frankfurt-liest-ein-Buch-Stadtfuehrung-Das-Maedchen-Rosemarie

Datum: Samstag, 31. Oktober 2020, 16:00 Uhr

Eintritt: 24 €

Veranstalter: Frankfurt Tourismus

Die Geschichte der Rosemarie - Ein Stadtspaziergang

Als das Mädchen Rosemarie ist sie in das kol- lektive Gedächtnis der jungen BRD eingegan- gen. Aber wer war diese junge Frau, die Teil des Wirtschaftswunders wurde, und wieso wurde sie mit 24 Jahren ermordet? Auf einem abendlichen Spaziergang erzählen wir Ihnen die Geschichte der Rosemarie Nitribitt.

Anmeldung bitte unter 069-95153222

Datum: Samstag, 31. Oktober 2020, 17:00 Uhr

Eintritt: 13€

Veranstalter: Frankfurter Stadtgeschichten

Ort:
Treffpunkt: Vorplatz Frankfurt Hauptbahnhof
auf Google Maps anzeigen

Rosemaries Rückkehr nach Frankfurt

Bis heute ist Rosemarie Nitribitt in Frankfurt unvergessen. Ihre  Ermordung löste 1957 einen Skandal in der Stadt aus. Erich Kubys Buch Rosemarie erzählt vom Leben der Edelprostituierten und entlarvt zugleich die Doppelmoral der Nachkriegsgesellschaft. Darüber und über die Wirtschaftswunderzeit sind im Gespräch der Verleger Klaus Schöffling und der Historiker Christian Setzepfandt. Die Schauspielerin Andrea Wolf liest ausgewählte Passagen.

                                            

Klaus Schöffling © Salome Roessler 

Andrea Wolf © Janine Guldener - Christian Setzepfandt © CS

Anmeldung unter info@frankfurt-liest-ein-buch.de.

Datum: Samstag, 31. Oktober 2020, 18:00 Uhr

Mit: Klaus Schöffling, Andrea Wolf und Christian Setzepfandt

Eintritt: 15 €

Veranstalter: Frankfurt liest ein Buch e.V. in Kooperation mit dem Schöffling Verlag

Ort:
Hotel Steigenberger
Frankfurter Hof
Kaiserplatz
Innenstadt
auf Google Maps anzeigen

Nitribitt RELOADED - Theaterproduktion des Regina Busch Ensembles

Rosemarie Nitribitt könnte heute noch leben. In „Nitribitt: RELOADED“ steht nicht der Kriminalfall Nitribitt oder das im Sinne der Regenbogenpresse Sensationelle und Skandalöse im Vordergrund, sondern der Mensch, die Frau, die Lebensgeschichte der Rosemarie Nitribitt. Wer war sie? Und wer sind die vielen anonymen Frauen, die im Bahnhofsviertel der Sexarbeit nachgehen? Das Frankfurter Rotlicht-Milieu ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt, jedoch bleiben die dort arbeitenden Prostituierten trotz Legalisierung tabuisiert und anonym. In der Inszenierung des Regina Busch Ensembles bekommen sie ein Gesicht und eine Stimme. Die Figuren sind angeregt vom Buch „Lebenssituation Prostitution“ von Margrit Brückner und Christa Oppenheimer, für welches Interviews mit Prostituierten geführt wurden.

Regie: Regina Busch

Licht: Jan Hartmann, Thomas Wortmann

Karten unter: https://internationales-theater.de

Informationen auch unter: http://www.regina-busch-ensemble.de

Weitere Vorstellung: 1. November, 18 Uhr

Datum: Samstag, 31. Oktober 2020, 18:00 Uhr

Eintritt: 28.50 €/ erm. 23.00 € und 12.00 €

Veranstalter: Regina Busch Ensemble

Ort:
Internationales Theater Frankfurt
Hanauer Landstraße 5-7
Ostend
auf Google Maps anzeigen

Jetzt kommt das Wirtschaftswunder! – Lesung und Chansons der 50er Jahre

Zusatzveranstaltung

Seit Beginn des Theaters Altes Hallenbad ist Jo van Nelsen Stammgast mit seinen Hesselbachlesungen  und Chansonabenden. In „Jetzt kommt das Wirtschaftwunder!“ verbindet er seine beiden Begabungen und bringt Kubys Roman in einen witzigen Dialog mit Kabarettchansons der 50er Jahre. Am Klavier: Bernd Schmidt

Karten unter www.aha-friedberg.info

Jo van Nelsen, Bernd Schmidt © Dominik Reichenbach

Datum: Samstag, 31. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Mit: Jo van Nelsen, Bernd Schmidt

Eintritt: 18 €

Einlass: 19:00

Veranstalter: Theater Altes Hallenbad gGmbH

Ort:
Theater Altes Hallenbad
Haagstr. 29
Friedberg
auf Google Maps anzeigen