Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest - DIE ZEIT

Frankfurt liest ein Buch 2020 – Das Programm

 MoDiMiDoFrSaSo
Oktober19202122232425
 26272829303101
November0203040506
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Donnerstag, 29. Oktober 2020

Interne Veranstaltung Rosemarie – Des deutschen Wunders liebstes Kind - ABGESAGT

1951 war Rosemarie 3 Wochen in der JVA inhaf- tiert. Einführung über das Leben der Prostituierten Rosemarie Nitribitt mit dem Historiker und Stadtführer Christian Setzepfandt. Szenische Lesung mit der Schauspielerin Barbara Englert.

                                              

© JVA FFM

Barbara Englert © Alexander-Paul Englert - © Christian Setzepfandt

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 17:00 Uhr

Mit: Christian Setzpfandt (Stadtführer und –historiker)

Eintritt: Ohne – Geschlossene Veranstaltung

Veranstalter: Justizvollzugsanstalt Frankfurt III

Ort:
JVA III
Obere Kreuzäckerstraße 4
Preungesheim
auf Google Maps anzeigen

Zufall - Planung - Risiko

Selbstbild und Fremdwahrnehmung der Rosemarie Nitribitt

Wie richtet sich eine junge Frau in der Nachkriegs-und Wirtschaftswunderzeit eine Existenz ein, mit ihrem biografischen und dem von ihr vorgefundenen sozialgesellschaftlichen Kapital? 
Lesung mit Jazzbegleitung von Gertrud Kohler und Matthias Hess; Diskussion mit Wasser und Wein. 

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Mit: Matthias Hess und Gertrud Kohler

Eintritt: Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

Veranstalter: Literatur- und Lesekabinett

Ort:
Literatur- und Lesekabinett im Haus
Am Hochwehr 22
Ginnheim
auf Google Maps anzeigen

Rosemarie und die Gier – gestern wie heute - ABGESAGT

Wir wollen der Frage nachgehen, wieso Rose- marie so gut in das aufstrebende kapitalistische System der 50er Jahre passte. Was machte ihre Faszination aus? Zu diesem Thema ziehen wir Parallelen zu heute. Neben Lesung und Gespräch gibt es einen musikalischen Rahmen

 

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Mit: Günter Deister, Marianne Friemelt, Elke Lamprecht

Eintritt: Frei

Einlass: 18:30

Veranstalter: Naturfreunde Frankfurt e.V.

Ort:
Naturfreundehaus
Am Poloplatz 15
Niederrad
auf Google Maps anzeigen

Rosemarie- Der Blick hinter die politischen Kulissen

Vortrag mit dem Literatur- und Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Jürgen Pelzer

Moderation: Claus-Jürgen Göpfert (FR)

Erich Kubys Roman hatte bei der Leserschaft wie in der Publizistik einen geradezu sensationellen Erfolg.  Dies hat sowohl literarische wie politisch-psychologische Gründe. Als Schlüsselroman geht „Rosemarie“ – Des deutschen Wunders liebstes Kind - auf einen konkreten Skandal ein, blickt aber gleichzeitig hinter die politischen Kulissen.

Dort wird eine verborgene Welt enthüllt, die fast allen unbekannt war. Obendrein ist der Roman einfach gut geschrieben und deshalb auch heute noch spannend zu lesen.

Hier können Sie sich anmelden: (069) 29 24 08 oder clubvoltaire@t-online.de

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Mit: Claus-Jürgen Göpfert

Eintritt: frei – um Spenden wird gebeten

Veranstalter: Club Voltaire

Ort:
Club Voltaire
Kleine Hochstraße 5
60313 Frankfurt
auf Google Maps anzeigen

Ein Frauenschicksal im Wirtschaftswunderland

Die Lesung geht durch das gesamte Buch unter dem Fokus des genanntes Themas:

„Die Verflechtung von Macht und Prostitution“

Andrea Wolf © Janine Guldener

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Mit: Andrea Wolf

Eintritt: 8 €

Einlass: 19:00

Veranstalter: Andreaskirche- Andreasgemeinde

Ort:
Andreaskirche
Kirchhainerstrasse 2
Eschersheim
auf Google Maps anzeigen

Volksbühne − Rosemarie. Des deutschen Wunders liebstes Kind

1957 öffnete unsere Spielstätte, der inzwischen denkmalgeschützte Cantate-Saal, seine Tore. Im selben Jahr wird Rosemarie Nitribitt brutal ermordet. Der bis heute ungeklärte Fall war für den Journalisten Erich Kuby Vorlage für eine literarische Auseinandersetzung mit der verlogenen Moral seiner Zeit. Die Volksbühne ist der authentische Ort für eine ganz besondere Lesung mit Michael Quast und Ensemble. Leitung: Matthias Faltz

Karten unter www.volksbuehne.net und an der Abendkasse.

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Mit: 6 SchauspielerInnen, 1 Dramaturg, 1 Musiker

Eintritt: 23€ / 28€ / 35€

Veranstalter: Volksbühne

Ort:
Volksbühne
Großer Hirschgraben 19
Innenstadt
auf Google Maps anzeigen

Die Wahrheit über Rosemarie - AUSVERKAUFT

„…was finden Sie nur an der Person? …das verstehn Sie nicht, die Person ist so herrlich ordinär.“

Ob Rosemarie Nitribitt nur eine ordinäre Hure oder eine gerissene Geschäftsfrau, eine ausgebuffte Spionin oder schlicht des deutschen Wunders liebstes Kind – und damit alles zusammen – war, erfahren wir aus dem Gespräch zwischen Christian Setzepfandt und Martin-Maria Schwarz. Nina Plagens und John Sander, Schauspielstudierende der HfMDK (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst), unterstützen die Gespräche mit szenischen Lesungen.

Christian Setzepfandt © CS - Martin-Maria Schwarz © hr2

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Mit: Ch. Setzepfandt, M.-M. Schwarz und 2 Studenten der HMDK

Eintritt: 10 €

Einlass: 18:30

Veranstalter: Buchhandlung Weltenleser

Ort:
Buchhandlung Weltenleser
Oeder Weg 40
Nordend
auf Google Maps anzeigen

Jetzt kommt das Wirtschaftswunder – Lesung und Chansons der 50er Jahre

Hanne Wieder und Helen Vita waren prominente Diseusen ihrer Zeit. Jo van Nelsen erinnert mit seinem Pianisten Bernd Schmidt an sie, wie auch die Kabarettautoren der 50er Jahre, die sich der neuen Freizügigkeit in der BRD annahmen. Dazwischen liest Jo van Nelsen aus Kubys Roman.

Lesung und Gesang: Jo van Nelsen

Am Flügel: Bernd Schmidt

Eintrittskarten (VVK) bei Violas Bücherwurm, Bahnstraße 13, Kelkheim

Reservierungen (AK-Preis) unter https://www.kulturgemeinde-kelkheim.de/lesungen/

Jo van Nelsen, Bernd Schmidt © Dominik Reichenbach

Jo van Nelsen, Bernd Schmidt © Dominik Reichenbach

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:45 Uhr

Mit: Jo van Nelsen, Bernd Schmidt

Eintritt: VVK: 18€

Veranstalter: Kulturgemeinde Kelkheim

Ort:
Bürgerhaus
Kelkeim-Fischbach: Rathausplatz 3
65779 Kelkheim-Fischbach
auf Google Maps anzeigen

Die Rolle der Frau in den Aufbaujahren der 1950er in der BRD

Die Geliebte als auswechselbare Gespielin und Kampfmittel zwischen Männern im Nachweis ihrer Männlichkeit und schließlich die ultimative „Trophäe“: Rosemarie – Des deutschen Wunders liebstes Kind. „Sex war nicht das Thema des Buches“; deshalb wird auch die „großindustrielle Rivalität“ mit ihren gesellschaftlichen Konsequenzen beleuchtet: Die Stützen der Gesellschaft, die ‚Anwärter auf den Rosemarie-Orden‘. Sie war die „Verkörperung eines gesellschaftlichen Zustandes“.

Es lesen: Claudia Gehricke, Doris Lerche, Till Lieberz-Groß

Anmeldungen unter: info@denkbar-ffm.de

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 20:00 Uhr

Mit: Doris Lerche, Claudia Gericke, Till Lieberz-Groß

Eintritt: frei - um eine Spende wird gebeten

Veranstalter: Denkbar e.V.

Ort:
Denkbar
Spohrstr. 46 a
Nordend
auf Google Maps anzeigen