Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest - DIE ZEITHerbert Heckmann - Benjamin und seine Väter

Das war Frankfurt liest ein Buch 2018...

...mehr als 120 Veranstaltungen mit rund 14.000 Menschen an über 100 Orten mit 115 Kooperationspartnern in Frankfurt und Region bis nach Bad Homburg, Wiesbaden, Gießen, Neu-Isenburg und erstmals auch in Mainz und Worms in Rheinland-Pfalz.

Rund 14.000 Menschen waren in Frankfurt und Umgebung auf den Beinen, um bei Exkursionen und Stadtrundgängen, in Bibliotheken, Schulen, Kirchen, Theatern, Museen, im Polizeipräsidium sowie in privaten Salons an Lesungen teilzuhaben und mit hochkarätigen Gästen zu sprechen.

Der Verein Frankfurt liest ein Buch e. V. bedankt sich für den gelungenen Ablauf der Veranstaltungsreihe bei Organisator Lothar Ruske und für viele inhaltliche Anregungen bei der Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz e.V.Für die Organisation und Koordination der Termine in Mainz und Worms danken wir unserem Mainzer Planungsteam um Stefanie Brich (Börsenverein des Deutschen Buchhandels Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland), Hans Berkessel (Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz e.V.) und Dietmar Gaumann (LiteraturBüro Mainz) sowie für ihre Unterstützung dem Kultursommer Rheinland-Pfalz und der Landeshauptstadt Mainz.

Ohne unsere Förderer und Kooperationspartner wäre die Ausrichtung des Lesefestes in diesem Umfang nicht möglich. Großer Dank an unsere Förderer, Aufbau Verlag, Stadt Frankfurt am Main Kulturamt und Dezernat für Integration und Bildung, Kulturfonds FrankfurtRheinMain, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WIBank) Hessen, Europäische Zentralbank, FRAPORT AG, Institut Français und Hotel Villa Orange, an unsere Medienpartner, FRIZZ Das Magazin, Frankfurter Rundschau und hr2-kultur, sowie an die vielen engagierten VeranstalterInnen und und BuchhändlerInnen vor Ort!