Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest - DIE ZEITAnna Seghers - Das Siebte Kreuz

Frankfurt liest ein Buch 2018 – Das Programm

Programmheft 2018 als PDF laden

hr2-Lesezeit vom 16. April bis 11. Mai 2018
Martin Wuttke liest Das siebte Kreuz
Montag bis Freitag, 9.30 Uhr (Wdh.: 15.00 Uhr) in hr2-kultur

Mainz liest mit – Alle Veranstaltungen in Mainz

 

 MoDiMiDoFrSaSo
April09101112131415
 16171819202122
 23242526272829
 300102030405
alle Termine für Ihren Kalender (Outlook, iCal uvm.)

Donnerstag, 26. April 2018

Teil 4: Die bewährten Vorleser Lesefreuden präsentieren Das siebte Kreuz

»Die im Dunkeln sieht man nicht.« Wir richten unseren Blick auf Begleiterscheinungen des KZ-Ausbruchs: Auf Menschen am Rande, die mehr oder weniger unwillentlich ins Geschehen einbezogen werden, um das Leben der entflohenen Häftlinge fürchten, sie gar verfolgen, nicht erkennen (wollen), verleugnen, verraten, ihnen nicht helfen, weil sie um ihr Leben fürchten und welche, die es unter Lebensgefahr doch tun.

Um Anmeldung wird gebeten: treffpunkt@buergerinstitut.de

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 17:30 Uhr

Mit: Kirsten Erhard, Gustav Pressel, Carola Volkmann

Eintritt: Teilnahme frei – um eine Spende wird gebeten

Veranstalter: Bürgerinstitut Lesefreuden e.V.

Ort:
Bürgerinstitut
Oberlindau 20
60323 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Industriepark Höchst: Lesung mit Michael Quast und der Fliegenden Volksbühne

Inszenierte Lesung mit Michael Quast und Schauspielerinnen und Schauspielern der Fliegenden Volksbühne
Die Höchster Farbwerke (heute der Industriepark Höchst) sind in den 1930er Jahren einer der Schauplätze von Das siebte Kreuz. Der Peter-Behrens-Bau, als technisches Verwaltungsgebäude 1924 eröffnet und ein spektakuläres Beispiel expressionistischer Architektur, ist die Bühne für die inszenierte Lesung. Im Rahmen der Lesung finden Kurzführungen durch den Peter-Behrens-Bau statt.

Ort: Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst, Eingang über Besucherempfang Tor Ost

Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl; Teilnahme erst ab 14 J.; namentliche, verbindliche Anmeldung bis 24. April unter www.ihr-nachbar.de/veranstaltungen

Für den Einlass benötigen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis.

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 18:00 Uhr

Mit: Fliegende Volksbühne, Michael Quast

Eintritt: frei

Veranstalter: Infraserv Höchst und Fliegende Volksbühne

Ort:
Peter-Behrens-Bau
Industriepark Höchst
Brüningstraße 50
65929 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Frankfurt liest ein Buch in Eschborn

Frankfurt liest ein Buch – Eschborn spielt mit

Die Schüler*innen der Grundkurse Darstellendes Spiel der Heinrich-von-Kleist-Schule bewegen in einer Theatercollage Anna Seghers Roman Das siebte Kreuz und erspielen in sieben Szenen das Drama der Flucht des KZ-Häftlings Georg Heisler.

Barrierefreier Zugang.

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Eschborn und Heinrich-von-Kleist-Schule

Ort:
Heinrich-von-Kleist-Schule
Kleines Kleist-Forum
Dörnweg 53
65760 Eschborn
auf Google Maps anzeigen

Max-Beckmann-Schule: Ein Freund in der Not?

Flucht, Asyl und Zivilcourage sind der Höhepunkt der Flucht von Georg Heisler, als er in Bockenheim seinen alten Freund aus Fußballtagen aufsucht. Er weiß um die Gefahr, in der er die Familie Röder bringt, auch Paul Röder weiß das. Dennoch ist klar: »Und da willst du jetzt weggehen ohne Bleibe? Du bist nicht bei Trost.«

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Veranstalter: Max-Beckmann-Schule

Ort:
Max-Beckmann-Schule
Aula
Sophienstraße 70
60487 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Bibliothekszentrum Sachsenhausen: »Was jetzt geschieht, geschieht uns.«

Szenische Lesung mit Publikumsgespräch

Das siebte Kreuz, als Hinrichtungsstätte für den geflohenen Georg Heisler vorgesehen, bleibt leer, wird zum Symbol der Hoffnung und des Widerstands. In einer Zeit anscheinend perfekt organisierten Terrors erfährt das NS-Regime seine eigene Ohnmacht und Verwundbarkeit.

Veranstalter: PRO LESEN e.V. – Gemeinnütziger Förderverein für Literatur und Kultur, Frankfurt-Sachsenhausen und Bibliothekszentrum Sachsenhausen/Stadtbücherei Frankfurt

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Veranstalter: PRO LESEN e.V., Bibliothekszentrum Sachsenhausen

Ort:
Bibliothekszentrum Sachsenhausen
Hedderichstr. 32
60594 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Zeilsheim: Wie die Gilche Anna in die Weltliteratur eingriff

Mitglieder der BUCHstütze lesen ausgewählte Textstellen. Gast Rainer Weisbecker, bekannt als Mundartdichter und Liedermacher, liest seine Kurzgeschichte und spielt zwei Lieder. Bei seiner Familie in Niederrad fand Georg Heisler, die Hauptfigur des Romans, einige Tage Unterschlupf.

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 19:30 Uhr

Mit: Rainer Weisbecker

Eintritt: frei

Einlass: 18:30 Uhr

Veranstalter: BUCHstütze, Stadtteilbibliothek Sindlingen, Kulturforum Zeilsheim

Ort:
Kulturforum Zeilsheim e.V.
Alt-Zeilsheim 23
65931 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Polizeipräsidium: Demokratischer Rechtsstaat oder totalitärer Polizeistaat?

Vor diesem Hintergrund präsentiert THEATEReMOTION szenisch Auszüge aus Anna Seghers Roman im Polizeipräsidium Frankfurt. Unterstützt werden Sie dabei von den Musikern des Phoenix Trios. Eine Performance aus Lesung, Schauspiel und Musik.

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 19:30 Uhr

Mit: Phoenix Trio, THEATEReMOTION

Eintritt: € 8,00

Veranstalter: Verein Bürger und Polizei Frankfurt e.V., THEATEReMOTION

Ort:
Polizeipräsidium
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Café Mutz: Verfolgung jüdischer Familien in Heddernheim

Christa Fischer, seit vielen Jahren engagiert bei den Frankfurter Stolpersteinen, wird den Roman von Anna Seghers in einer Dialoglesung in die Biographien Frankfurter (Heddernheimer) Verfolgten einbinden.

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 19:30 Uhr

Mit: Christa Fischer

Eintritt: frei

Veranstalter: Café Mutz, Sabine Levi

Ort:
Café Mutz
Alt Niederursel 27
60439 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen

Theater Die Schmiere: Fünf Herren

Das Festivalbuch als literarisches Varieté: Themen, Orte und Figuren werden zur Blaupause für eine Gratwanderung zwischen ernsthaft-nachdenklich und überraschend-komisch. Mit Christian Setzepfandt (Stadtführer), Dirk Hülstrunk (Soundpoet), Sascha Wild (Sampling-Artist), Stephan Skora (Zauberer) und Harri Gottschalk (Gitarrist).

Karten unter www.die-schmiere.de oder Barzahlung an der Schmierekasse (öffnet eine Stunde vor Beginn)

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 20:00 Uhr

Mit: Harri Gottschalk, Dirk Hülstrunk, Chr. Setzepfandt, Stephan Skora, Sascha Wild

Eintritt: € 15,30 / € 18,60 / € 20,80

Veranstalter: Theater Die Schmiere und Ensemble Fünf Herren

Ort:
Theater Die Schmiere
Seckbächer Gasse 4
60311 Frankfurt
auf Google Maps anzeigen

Deutsch-Ital. Vereinigung e.V.: Das siebte Kreuz / La settima croce

Werkstattgespräch mit der Kulturjournalistin Dr. Stefana Sabin und der italienischen Übersetzerin des Romans Alessandra Petrelli und Lesung (deutsch und italienisch)

Veranstalter: Deutsch-Italienische Vereinigung e.V. in Kooperation mit der Weltlesebühne e.V.
Mit freundlicher Unterstützung von Alitalia

Datum: Donnerstag, 26. April 2018, 20:00 Uhr

Mit: Alessandra Petrelli, Stefani Sabin

Eintritt: € 10,00 / erm. € 8,00

Veranstalter: Deutsch-Italienische Vereinigung e.V., Weltlesebühne e.V.

Ort:
Deutsch-Italienische Vereinigung e.V.
Arndtstraße 12
60325 Frankfurt am Main
auf Google Maps anzeigen