Verein

Der Verein Frankfurt liest ein Buch e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Buch zum Gesprächsstoff und zum Gemeinschaftserlebnis für alle Menschen der Stadt Frankfurt am Main zu machen. Dabei möchte der Verein Bürger, Institutionen und Prominente zu einem Thema in möglichst vielfältiger Form zusammenbringen.

Die Arbeit des Vereins Frankfurt liest ein Buch e.V. können Sie als Mitglied oder mit Ihrer Spende fördern. Ob als Privatperson, Firma oder Institution – wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Melden Sie sich hier an!


FRANKFURT LIEST EIN BUCH 2017

Das große Lesefest Frankfurt liest ein Buch geht in die nächste Runde. Zum mittlerweile achten Mal werden Frankfurts Bürgerinnen und Bürger zwei Wochen lang an vielen verschiedenen Orten in der Stadt aus einem Buch lesen, 2017 aus Benjamin und seine Väter von Herbert Heckmann.

Das Projekt Frankfurt liest ein Buch wurde initiiert und konzipiert von dem gemeinnützigen Verein Frankfurt liest ein Buch e.V. Seine Bedeutung aber verdankt es dem großen Engagement zahlreicher Frankfurter Institutionen, Vereine, Buchhändlerinnen und Buchhändler, Privatpersonen und Prominenten der Stadt. Die Leseaktion hat sich fest im kulturellen Leben der Stadt etabliert. Mit insgesamt 86.000 Besuchern und an die 700 Veranstaltungen waren die ersten sieben Auflagen des Projekts ein überaus großer Erfolg.