Ausstellung Hans Wilhelm Steinberg - In Memoriam

Dienstag, 24. April 2012

Oper Frankfurt im Holzfoyer
Willy-Brandt-Platz, 60311 Frankfurt am Main
Stadtteil: Altstadt/Innenstadt


Hans Wilhelm Steinberg (William Steinberg), Stiefvater von Silvia Tennenbaum und einer der großen Dirigentenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, gehörte neben Erich Kleiber und Otto Klemperer zu den Vertretern einer modernen interpretatorischen Sachlichkeit. Nach ersten Engagements in Köln und Prag berief man ihn 1929 als Generalmusikdirektor an die Frankfurter Oper, wo er für progressive Spielpläne und herausragende Produktionen sorgte. 1930 war er musikalischer Leiter von Uraufführungen wie Arnold Schönbergs »Von heute auf morgen« und Georg Antheils »Transatlantic«. Mit der nationalsozialistischen Machtergreifung verlor er seine Posten und verließ Deutschland. Gefeierte Auftritte mit dem NBC-Sinfonieorchester, Pittsburgh und Boston Symphony Orchestra sowie an der Metropolitan Opera New York in New York markierten die wichtigsten Stationen seiner Weltkarriere.

Ausstellungsdauer: 22. April bis 6. Mai

Veranstalter: Oper Frankfurt

Die Ausstellung ist für Opernbesucher geöffnet


Eintritt frei