Aktuell

Er bringt die Stadt zum Lesen

Sybille Wilhelm, Frankfurter Neue Presse
27. April 2012

zum Artikel

**********************************************************************************************************

Goethe-Plakette für Silvia Tennenbaum

Jeannette Faure, Buchmarkt
24. April 2012

zum Artikel

**********************************************************************************************************

Die »Straßen von gestern« in Fundstücken

Journal Frankfurt
18. April 2012

zum Artikel

**********************************************************************************************************

Eine Liebesgeschichte

Florian Balke, Frankfurter Allgemeine Zeitung
17. April 2012

zum Artikel

**********************************************************************************************************

Ein Stadtrundgang mit Silvia Tennenbaum

Christoph Schröder, Journal Frankfurt
17. April 2012

zum Artikel

**********************************************************************************************************

Frankfurt - Ein Kirschgarten

Marcus Hladek, Frankfurter Neue Presse
17. April 2012

zum Artikel

**********************************************************************************************************

Gelungener Auftakt der Lesereihe »Frankfurt liest ein Buch« 2012

In der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt am Main versammelten sich rund 400 Gäste und zahlreiche Prominente, um die Veranstaltungsreihe offiziell zu eröffnen und Silvia Tennenbaum in Frankfurt am Main zu begrüßen. Am Freitag, 13. April 2012, ist sie für das Lesefest aus den USA angereist.  
In ihrer Abschlussrede zeigte sich die Autorin so begeistert über die herzliche Begrüßung der Frankfurter Bürger, dass es ihr nahezu die Sprache verschlagen hat. Klare Worte sprach aber der lautstarke Beifall des Publikums für Silvia Tennenbaum, die sich zu Recht in Frankfurt am Main willkommen fühlt. Im Anschluss an die Eröffnung ließ es sich die gebürtige Frankfurterin nicht nehmen, ihren Roman Straßen von gestern für die Frankfurter Bürger zu signieren.
Gemeinsam mit der Autorin freuen wir uns nun auf zwei spannende Lesefest-Wochen!

Bilder zur Eröffnungsveranstaltung in der Deutschen Nationalbibliothek finden Sie hier.


Der ausgebuchte Saal der Deutschen Nationalbibliothek

»Es ist im Grunde ein Buch über meine Familie«

Annette Wollenhaupt, Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt am Main
28. März 2012

zum Artikel

*******************************************************************************************************

Interview mit Silvia Tennenbaum

TOP Magazin
Ausgabe 1 Frühjahr 2012

zum Artikel

*****************************************************************************************************

Pressekonferenz im Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt am Main, 20. März 2012

Felix Semmelroth, Kulturdezernent der Stadt Frankfurt am Main, Klaus Schöffling, 1. Vorsitzende des Vereins »Frankfurt liest ein Buch e.V.«, und Lothar Ruske, Organisator »Frankfurt liest ein Buch«, stellten am Dienstag, 20. März 2012, das Programmheft zur diesjährigen Frankfurter Veranstaltungsreihe rund um den Roman »Straßen von gestern« von Silvia Tennenbaum vor. 85 Veranstaltungen an über 50 verschiedenen Orten sind vom 16. bis 29. April 2012 geplant. Einige davon werden in Anwesenheit der Autorin, die aus New York anreist, stattfinden. 

Felix Semmelroth sagte bei der Pressekonferenz: »Diesmal wird ›Frankfurt liest ein Buch‹ weit über seine Grenzen hinaus auf sich aufmerksam machen.«

Die Pressekonferenz und die Vorstellung des Programmheftes bilden den Auftakt für das Lesefest »Frankfurt liest ein Buch«, das sich zum dritten Mal jährt.


Klaus Schöffling, Felix Semmelroth und Lothar Ruske