29. April 2012: Abschlussveranstaltung

Eine lange Schlange bildet sich nach der Veranstaltung am Büchertisch
Eine lange Schlange bildet sich nach der Veranstaltung am Büchertisch
Der Direktor des Haus am Dom Joachim Valentin begrüßt die Gäste
Der Direktor des Haus am Dom Joachim Valentin begrüßt die Gäste
Dr. Rüdiger Volhard am Klavier und Edith Peinemann an der Violine stimmen die Gäste musikalisch auf den Abschluss von »Frankfurt liest ein Buch« ein
Dr. Rüdiger Volhard am Klavier und Edith Peinemann an der Violine stimmen die Gäste musikalisch auf den Abschluss von »Frankfurt liest ein Buch« ein
Edith Peinemann und Dr. Rüdiger Volhard nach ihrem Auftritt
Edith Peinemann und Dr. Rüdiger Volhard nach ihrem Auftritt
Die Schauspielerin Corinna Harfouch liest aus »Straßen von gestern«
Die Schauspielerin Corinna Harfouch liest aus »Straßen von gestern«
Gerwig Epkes vom SWR im Gespräch mit Silvia Tennenbaum
Gerwig Epkes vom SWR im Gespräch mit Silvia Tennenbaum
Die Abschlussveranstaltung endet mit dem freudigen Lachen der Autorin
Die Abschlussveranstaltung endet mit dem freudigen Lachen der Autorin
Der 1. Vorsitzende des Vereins Klaus Schöffling bedankt sich bei allen Mitwirkenden von »Frankfurt liest ein Buch«
Der 1. Vorsitzende des Vereins Klaus Schöffling bedankt sich bei allen Mitwirkenden von »Frankfurt liest ein Buch«
Die glückliche Autorin Silvia Tennenbaum
Die glückliche Autorin Silvia Tennenbaum
Oberbürgermeisterin Petra Roth hat das Schlusswort
Oberbürgermeisterin Petra Roth hat das Schlusswort
Standing Ovations für Silvia Tennenbaum
Standing Ovations für Silvia Tennenbaum
Organisator Lothar Ruske im Gespräch mit Edith Peinemann
Organisator Lothar Ruske im Gespräch mit Edith Peinemann
Silvia Tennenbaum signiert für die begeisterten Gäste ihren Roman »Straßen von gestern«
Silvia Tennenbaum signiert für die begeisterten Gäste ihren Roman »Straßen von gestern«
Silvia Tennenbaum signiert fleißig
Silvia Tennenbaum signiert fleißig

»Frankfurt liest ein Buch« – auch im dritten Jahr ein voller Erfolg!

»Frankfurt liest ein Buch« ging am Sonntag, 29. April 2012, mit der gelungenen und bewegenden Abschlussveranstaltung im Haus am Dom zu Ende.  Rund 300 Literaturbegeisterte, Prominente und Freunde von Silvia Tennenbaum versammelten sich dort, um das Lesefest ausklingen zu lassen, sich von der Autorin zu verabschieden und die Lesung mit Corinna Harfouch zu hören. Moderiert wurde die Veranstaltung von Gerwig Epkes (SWR). Für die musikalische Begleitung sorgten Dr. Rüdiger Volhard am Klavier und Edith Peinemann an der Geige. Die Gäste zeigten sich wieder sichtlich begeistert von der sympathischen Autorin Silvia Tennenbaum, die bei der Abschlussveranstaltung ihr persönliches Fazit aus dem Lesefest zog: »Das waren die schönsten Wochen meines Lebens. Ich werde darüber schreiben!«
In den Schlussreden dankten der 1. Vorsitzende des Vereins »Frankfurt liest ein Buch e.V.« Klaus Schöffling allen Mitwirkenden des Lesefests und Oberbürgermeisterin Petra Roth verabschiedete sich persönlich von Silvia Tennenbaum. Die Abschlussveranstaltung endete mit Standing Ovations für die außergewöhnliche Autorin!
Wir freuen uns bereits jetzt auf »Frankfurt liest ein Buch« 2013!

Die Pressemitteilung zum Abschluss der Veranstaltungsreihe finden Sie hier.