Autor

Valentin Senger

Valentin Senger, geboren am 25. Dezember 1918 in Frankfurt am Main, arbeitete nach einer Lehre zum Technischen Zeichner als Konstrukteur. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er Journalist und arbeitete zunächst für die »Sozialistische Volkszeitung«, später für den »Hessischen Rundfunk«. Valentin Senger starb am 4. September 1997 in Frankfurt am Main.

»Kaiserhofstraße 12« erschien das erste Mal 1978; es folgten die Bücher »Kurzer Frühling« (1984), »Die Buchsweilers« (1994), »Das Frauenbad und andere jüdische Geschichten« (1994), »Der Heimkehrer« (1995) sowie »Die rote Turnhose und andere Fahnengeschichten« (1997).
Valentin Senger<br />© Manfred Schad

Valentin Senger
© Manfred Schad




Die Eltern Moissee Rabisanowitsch und Olga Sudakowitsch (2./3. von links) mit Familie in Otschakow am Schwarzen Meer (Ukraine), um 1900.
Die Eltern Moissee Rabisanowitsch und Olga Sudakowitsch (2./3. von links) mit Familie in Otschakow am Schwarzen Meer (Ukraine), um 1900.
Der Paß von Valentin Sengers Vater, Jakob Senger.
Der Paß von Valentin Sengers Vater, Jakob Senger.
Valentin Senger mit seiner Schwester Paula, ca. 1920.
Valentin Senger mit seiner Schwester Paula, ca. 1920.
Valentin und Paula Senger, ca. 1921.
Valentin und Paula Senger, ca. 1921.
Valentin Senger (5. von rechts) im Kindergarten der Frankfurter Hochstraße, ca. 1923.
Valentin Senger (5. von rechts) im Kindergarten der Frankfurter Hochstraße, ca. 1923.
Jakob und Olga Senger mit ihren Kindern Alex, Paula und Valentin, ca. 1925.
Jakob und Olga Senger mit ihren Kindern Alex, Paula und Valentin, ca. 1925.
Valentin Senger (1. Reihe, 3. von rechts) in seiner Volksschulklasse, ca. 1926.
Valentin Senger (1. Reihe, 3. von rechts) in seiner Volksschulklasse, ca. 1926.
Die Geschwister Paula, Valentin und Alex Senger im Frankfurter Anlagenring nahe der Alten Oper, 1930.
Die Geschwister Paula, Valentin und Alex Senger im Frankfurter Anlagenring nahe der Alten Oper, 1930.
Valentin Senger (letzte Reihe, 1. von links) mit seiner Abschlußklasse, ca. 1934.
Valentin Senger (letzte Reihe, 1. von links) mit seiner Abschlußklasse, ca. 1934.
Valentin Senger (links) während seiner Ausbildung zum Techniker an der Fachhochschule am Frankfurter Nibelungenplatz, Ende der dreißiger Jahre.
Valentin Senger (links) während seiner Ausbildung zum Techniker an der Fachhochschule am Frankfurter Nibelungenplatz, Ende der dreißiger Jahre.
Valentin Senger mit seiner Freundin Mimi Mahr, Anfang der vierziger Jahre.
Valentin Senger mit seiner Freundin Mimi Mahr, Anfang der vierziger Jahre.
Valentin Senger mit seiner Schwester Paula und seiner Freundin Mimi im Taunus, Anfang der vierziger Jahre.
Valentin Senger mit seiner Schwester Paula und seiner Freundin Mimi im Taunus, Anfang der vierziger Jahre.
Valentin Senger (2. von links) mit seinen Geschwistern Paula (1. von links) und Alex (oben rechts) und Freunden einer kommunistischen Widerstandsgruppe im Taunus, Anfang der vierziger Jahre.
Valentin Senger (2. von links) mit seinen Geschwistern Paula (1. von links) und Alex (oben rechts) und Freunden einer kommunistischen Widerstandsgruppe im Taunus, Anfang der vierziger Jahre.
Valentin Senger (rechts) mit seinem Bruder Alex (links) und einem Freund im Taunus, Anfang der vierziger Jahre.
Valentin Senger (rechts) mit seinem Bruder Alex (links) und einem Freund im Taunus, Anfang der vierziger Jahre.
Der Journalist Valentin Senger interviewt für die Sozialistische Volkszeitung Frankfurter Kinder an der Ostsee, Anfang der fünfziger Jahre.
Der Journalist Valentin Senger interviewt für die Sozialistische Volkszeitung Frankfurter Kinder an der Ostsee, Anfang der fünfziger Jahre.
Valentin Sengers Fremdenpaß, der bis zu seiner Einbürgerung 1981 gültig blieb.
Valentin Sengers Fremdenpaß, der bis zu seiner Einbürgerung 1981 gültig blieb.
Valentin Sengers Fremdenpaß, der bis zu seiner Einbürgerung 1981 gültig blieb.
Valentin Sengers Fremdenpaß, der bis zu seiner Einbürgerung 1981 gültig blieb.
Valentin Senger (2. von rechts) mit Ann Ladiges, Sigfrit Steiner und Rainer Wolffhardt während der Dreharbeiten zum Spielfilm »Kaiserhofstraße 12« vor der Frankfurter Synagoge, 1980.
Valentin Senger (2. von rechts) mit Ann Ladiges, Sigfrit Steiner und Rainer Wolffhardt während der Dreharbeiten zum Spielfilm »Kaiserhofstraße 12« vor der Frankfurter Synagoge, 1980.
Valentin Senger (Mitte) mit den Schauspielern Sigfrit Steiner (links) und Alexander Ruppert (rechts) während der Dreharbeiten zum Spielfilm »Kaiserhofstraße 12«, 1980.
Valentin Senger (Mitte) mit den Schauspielern Sigfrit Steiner (links) und Alexander Ruppert (rechts) während der Dreharbeiten zum Spielfilm »Kaiserhofstraße 12«, 1980.
Valentin Senger bei einer Buchvorstellung in der Frankfurter Heinrich-Kraft-Schule, 1988.
Valentin Senger bei einer Buchvorstellung in der Frankfurter Heinrich-Kraft-Schule, 1988.
Valentin Senger in der Frankfurter Kaiserhofstraße, Mitte der achtziger Jahre.
Valentin Senger in der Frankfurter Kaiserhofstraße, Mitte der achtziger Jahre.


Bildquelle: Privatarchiv Irmgard Senger, Frankfurt am Main